Biosensorik

Die Lebenswissenschaften und die Medizin sehen sich großen Herausforderungen gegenüber gestellt, die vom Verständnis von Krankheiten, wie HIV, Krebs, Alzheimer bis hin zu persönlichen Gesundheitsüberwachung reichen. Die Nanowissenschaften geben uns die Methodik an die Hand, mit der man biochemische Prozesse und Substanzen bis zum Einzelmolekül detektieren und analysieren kann. Durch den interdisziplinären Schulterschluss zwischen Biologie, der Chemie, der Physik und den Ingenieurwissenschaften sind Entwicklungen von molekularen Diagnosetools, pharmazeutischen Nanomaterialien und kompakten portablen Gesundheitsüberwachungssystemen denkbar. Von der Biochemie über die Materialbearbeitung durch ultraschnelle Laserpulse oder Nanomagneten bis hin zur Entwicklung von integrierten Sensoren - die CINSaT Wissenschaftler engagieren sich stark im Bereich der Biosensorik. Dies bildet die Kompetenzgrundlage zur Entwicklung komplexer Nanotechnologie-basierter Sensorsysteme für Diagnostik und biotechnologische Analysesysteme.

Schwerpunktssprecher

Professor Friedrich W. Herberg

Anschrift Universität Kassel
Fachbereich 10 - Naturwissenschaften & Mathematik
Institut für Biologie
Heinrich-Plett-Straße 40
34132 Kassel
Raum Raum 2161
Telefon +49 561 804-4511
Telefax +49 561 804-4466
E-Mail-Adresse herberg@uni-kassel.de
Bild von Professor Friedrich W.  Herberg