Meldung

21.06.2018 17:24

Interdisziplinäre Seminarveranstaltung für Schülerinnen und Schüler

Durch die positiven Erfahrungen, die CINSaT im letzten Jahr bei der erstmaligen Ausrichtung einer Seminarveranstaltung für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe mit Schwerpunkt auf den MINT Fächern gemacht hatte, war schnell klar, dass eine Neuauflage des Events für beide Seiten wünschenswert ist. Nachdem das Programm stand haben sich auch in diesem Jahr 25 Schülerinnen und Schüler mit Ihren Lehrkräften vom Internat Solling auf den Weg zu den Arbeitsgruppen des CINSaT begeben. Wichtiges Fundament für die zukünftige Fortsetzung des Seminars ist der enge Kontakt mit Dr. Frank Hubenthal, der vor seiner Zeit als Lehrer selbst langjähriges Mitglied im CINSaT war. Ziel des Seminars ist es, den Horizont der Schülerinnen und Schüler mit aktuellen Forschungsthemen aus der Welt der Nanostrukturen zu erweitern. Gleichzeitig sollen jedoch auch Einblicke in die Laborarbeit sowie die enge Zusammenarbeit zwischen den klassischen Disziplinen wie Biologie, Chemie und Physik vermittelt werden, da diese aus der heutigen Forschungslandschaft nicht mehr wegzudenken sind. Das Programm sah insgesamt drei halbstündliche Vorträge aus den Bereichen Experimentalphysik, Biologie und Technische Physik vor, die jeweils von einer Laborführung durch die Mitarbeitenden der Fachgebiete begleitet wurden. Dadurch konnte den Schülerinnen und Schülern ein sehr ausführliches Bild von einem Teil der im CINSaT stattfindenden Grundlagenforschung vermittelt werden. Zu Beginn bot Dr. Holzinger einen Einblick in die Welt der magnetischen Nanostrukturen, die neben der weitestgehend bekannten Festplattentechnik mittlerweile auch Einzug in neuartige Entwicklungen im Bereich medizinische Diagnostik gefunden haben. Anschließend stellte Prof. Stengl vom Fachgebiet Tierphysiologie auf eindrucksvolle Art die Funktionsweise von Sinnesorganen sowie die körpereigene zeitliche Taktung wie bspw. bei der Schmerzwahrnehmung vor. Die Veranstaltung wurde mit einem Übersichtsvortrag vom CINSaT Sprecher Prof. Reithmaier über Nanostrukturen und deren Anwendung im Bereich Laserstrukturen und Telekommunikation abgerundet.