Meldung

06.09.2011 13:44

Neuer wissenschaftlicher Beirat des CINSaT traf sich in Kassel

2. September 2011

Foto, v. l. n. r.: Prof. Dr. Bernd Witzigmann (stv. Sprecher CINSaT), Prof. Dr. Martin Lawerenz (Vizepräsident Uni Kassel), Prof. Dr. Andreas Offenhäuser (Forschungszentrum Jülich), Prof. Dr. Hans-Joachim Freund (Fritz-Haber-Institut Berlin), Prof. Dr. Markus-Christian Amann (TU München), Prof. Dr. Johann Peter Reithmaier (Institut für Nanostrukturtechnologie und Analytik Kassel), Prof. Dr. Rüdiger Faust (stv. Sprecher CINSaT), Dr. Dieter Engel (Geschäftsführer CINSaT), Prof. Dr. Friedrich Herberg (Dekan FB10 Uni Kassel), Prof. Dr. Arno Ehresmann (Sprecher CINSaT).

Am 1. September wurden drei der fünf Mitglieder vom Vizepräsidenten der Universität, Prof. Dr. Martin Lawerenz, sowie CINSaT-Sprecher Prof. Dr. Arno Ehresmann offiziell in Kassel willkommen geheißen. Prof. Dr. Markus-Christian Amann vom Walter-Schottky-Institut der TU München, Prof. Dr. Hans-Joachim Freund vom Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft Berlin und Prof. Dr. Andreas Offenhäusser vom Institut für Bio- und Nanosysteme des Forschungszentrums Jülich erhielten zunächst einen ersten Überblick zur Laborausstattung und Forschungstätigkeit im Fachbereich Naturwissenschaften und Mathematik. Im Rahmen von 5 Vorträgen haben anschließend die jeweiligen Schwerpunktssprecher zu den jeweiligen CINSaT Schwerpunkten den Stand der Forschung dargelegt. Abgerundet wurde der Tag durch einen Empfang mit Buffet, bei dem die Mitglieder des CINSaT sich angeregt mit den neuen Beiräten austauschten.