Aktuelles

12.04.2017 15:44

Veröffentlicht: "Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel"

Der von Michael Friedewald (Fraunhofer ISI Karlsruhe) und den beiden ITeG-Direktoren Jörn Lamla und Alexander Roßnagel herausgegebene Band "Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel" ist erschienen.

Das »Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der Digitalen Welt« veranstaltete am 26. und 27. November 2015 in Berlin die Konferenz »Die Zukunft der informationellen Selbstbestimmung«, um im interdisziplinären Dialog die Herausforderungen des digitalen Wandels für die informationelle Selbstbestimmung zu analysieren, verschiedene Bedeutungsvarianten und Konzepte von Selbstbestimmung in einer digitalen Gesellschaft zu diskutieren sowie konstruktive Bausteine für eine zukunftsgerechte Gewährleistung von individueller und kollektiver Selbstbestimmung zu erörtern. Der vorliegende Band präsentiert die wichtigsten Vorträge und reflektiert die Diskussionen zu ihnen.

Die Autoren des Buches untersuchen die historische und sachliche Bedingtheit des Konzepts der informationellen Selbstbestimmung, das zum Zweck des Persönlichkeitsschutzes in der modernen Datenverarbeitung zu einer Zeit und für Umstände entwickelt wurde, die inzwischen längst überholt sind. Thematisiert werden seine auch in absehbarer Zukunft erhaltenswerten Kernaussagen sowie die Änderungen, die in seinem Verständnis und seinen Umsetzungen notwendig sind, um die Ziele der informationellen Selbstbestimmung in einer veränderten digitalen Welt zu erreichen.