Meldung

07.03.2014 11:32

Matthias Söllner und Axel Hoffmann: zwei Dissertationsprojekte aus dem LOEWE-VENUS-Forschungsschwerpunkt veröffentlicht

In den bei kassel university press veröffentlichten Dissertationsprojekten werden zwei wesentliche Bausteine der VENUS-Entwicklungsmethode behandelt.

Matthias Söllner schlägt mit seiner Disseration "Deriving Trust Supporting Components for Ubiquitous Information Systems" eine Methode zur Herleitung sogenannter Vertrauensunterstützender Komponenten vor, die bei der Entwicklung ubiquitärer Systeme das Vertrauen der zukünftigen Nutzer  steigern und ihre Akzeptanz erhöhen können.

In seiner Dissertation "Anforderungsmuster zur Spezifikation soziotechnischer Systeme" stellt Axel Hoffmann einen ganzen Katalog von Anforderungsmustern vor. Diese wurden im VENUS-Projekt für wiederkehrende und wichtige soziotechnische Anforderungen an ubiquitäre Systeme entwickelt. Die vordefinierten Sets an Anforderungen können durch aufgezeigte Abhängigkeiten, Verknüpfungen und Konflikte die Verwendung durch Anforderungsanalysten in der Anforderungserhebung unterstützen.

Weitere Veröffentlichungen aus dem LOEWE-Forschungsschwerpunkt VENUS finden sich hier.