Das Wissenschaftliche Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG) ist eine Forschungseinrichtung der Universität Kassel, deren Fokus auf der interdisziplinären Gestaltung gesellschaftlich wünschenswerter Informations- und Kommunikationstechnik aus einer soziotechnischen Perspektive liegt. Mit der Bündelung von Kompetenzen aus Informatik, Ergonomie, Technikrecht, Wirtschaftsinformatik, Soziologie , Gender-und Diversityforschung und Wirtschaftspsychologie ist das ITeG ein auf die nachhaltige Stärkung des Forschungsprofils der Universität Kassel ausgerichteter Forschungsverbund.

AKTUELLE MELDUNGEN


Veröffentlicht: "Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel"

Der von Michael Friedewald (Fraunhofer ISI Karlsruhe) und den beiden ITeG-Direktoren Jörn Lamla und Alexander Roßnagel herausgegebene Band "Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel" ist erschienen. [mehr]

IHK Kassel-Marburg und Prof. Wacker starten Roadshow zur IT-Sicherheit

Am 30. März 2017 startete Herr Prof. Wacker die Roadshow zur IT-Sicherheit "You’re being watched - Tricks und Tools der Hacker" mit dem ersten Vortrag in Marburg. Die Roadshow ist organisiert durch die Industrie- und...[mehr]

Neues Datenschutzgesetz – Forscher des ITeG empfehlen Nachbesserungen

Bundestag und Bundesrat beraten derzeit über ein neues Bundesdatenschutz- gesetz, das an die EU-Datenschutz-Grundverordnung angepasst und Anfang April 2017 verabschiedet werden soll. Um den Gesetzgeber zu unterstützen, haben...[mehr]

Die Fachgebiete "Wirtschaftsinformatik" und "Information Systems and Systems Engineering" auf der WI 2017-Konferenz maßgeblich vertreten

Am 12.-15. Februar 2017 fand an der Universität St.Gallen in der Schweiz die Tagung Wirtschaftsinformatik (WI) statt. Das Fachgebiet Wirtschaftsinformatik von Prof. Dr. Jan Marco Leimeister und das Fachgebiet...[mehr]

EAWOP 2017 in Dublin: ITeG mit acht Beiträgen dabei

Mitglieder des ITeG-Fachgebiets Wirtschaftspsychologie werden beim diesjährigen Kongress der European Association of Work and Organizational Psychology (EAWOP 2017) mit insgesamt acht Beiträgen zu IKT-Nutzung,...[mehr]