Fachbereich

Der Fachbereich Elektrotechnik/Informatik zeichnet sich aus durch ein breites Themenspektrum für die Spitzenforschung mit Partnern im In- und Ausland sowie die Ausbildung hochqualifizierter Ingenieure und Informatiker, Doktoranden und Habilitanden. Derzeit sind 24 Professuren, 2 Juniorprofessuren, 250 Assistenten und wissenschaftliche Mitarbeiter mit einer Drittmittelfinanzierung von mehr als 50% sowie 60 technische Angestellte und Verwaltungspersonal in Forschung, Lehre und Verwaltung auf ca. 13.000 m² Fläche tätig.

Fachbereich Elektrotechnik/Informatik an der Universität Kassel. Foto: Gregor Polster (www.VISIO360.de)

 

Die Forschungsschwerpunkte umfassen Energiesysteme, Eingebettete Systeme, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Software und Automaten. Mit seinem Drittmittelvolumen belegt der Fachbereich einer der führenden Plätze unter den Fachbereichen der Universität Kassel. Die zahlreichen Ausgründungen von Unternehmen aus dem Fachbereich belegen den hohen Stellenwert des Fachbereichs als wichtigen Wirtschaftsfaktor der Region Nordhessen.

Das Studienangebot des Fachbereichs umfasst die Bachelor- und Masterstudiengänge in Elektrotechnik und Informatik sowie die englischsprachigen internationalen Masterstudiengänge Electrical Communication Engineering (ECE), Renewable Energy and Energy Efficiency for the Middle East and North Africa Region (REMENA), Functional Safety Engineering (FUSE) und Environmental Informatics. Ferner ist der Fachbereich in weitere Studiengänge involviert wie z. B. Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen und Regenerative Energien und Energieeffizienz. Die erfolgreiche Kooperation des Fachbereichs mit regionalen Unternehmen im Rahmen gemeinsamer Ausbildungsprogramme wie Studieren im Praxisverbund (StiP) wird weiter ausgebaut.