Wissenschaft für Fortgeschrittene. Arbeitsplatz Hochschule und Forschung für den wissenschaftlichen Nachwuchs (BUWIN II)

Laufzeit

  • November 2009 bis Dezember 2013

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Der erste Bundesbericht zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Download http://www.buwin.de/index.php?id=301) beschreibt und analysiert die Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland und dient gleichzeitig als Grundlage zukünftiger zielgenauer Fördermaßnahmen. In Folge dieses Bandes ist beschlossen worden, den BuWiN in regelmäßigen Abständen mit wechselnden Schwerpunktthemen fortzuschreiben.

Im Mittelpunkt des 2. Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs, den der Bundestag Mitte 2009 in Auftrag gegeben hat, steht die Post-doc-Phase. Erneut liegt die Federführung beim Institut für Hochschulforschung Wittenberg (HoF) und auch bei diesem Band hat das INCHER-Kassel den Zuschlag für ein Teilprojekt erhalten.

Ester Ava Höhle und Ulrich Teichler werten in diesem Zusammenhang aktuelle empirische Studien aus, die Ergebnisse zur Situation Promovierter in Deutschland ergeben. Dabei werden akademische Karrieren von promovierten Wissenschaftler(inne)n sowie die Karrieren Promovierter, die in die Wirtschaft gehen, nachverfolgt. Ebenfalls werden die Ergebnisse für die Karriereverläufe in Deutschland denen in ausgewählten anderen Ländern gegenübergestellt. Es soll herausgestllt werden, aus welchen Gründen welcher Karriereweg gewählt wird, wie die besten Köpfe für die Wissenschaft gewonnen werden können und letztendlich soll Deutschland als Karrierestandort für promovierte Wissenschaftler dargestellt werden. 

Der Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2013 kann hier heruntergeladen bzw. bestellt werden. 

Nach oben