Dr. Yasemin Kooij

Anschrift International Centre for Higher Education Research (INCHER-Kassel)
University of Kassel
Moenchebergstr. 17
D-34109 Kassel
Raum
Telefon +49 561 804-
Telefax +49 561 804-7415
E-Mail-Adresse yaseminkooij@posteo.de
Bild von Dr. Yasemin  Kooij

Yasemin Kooij ist Hochschulforscherin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des INCHER Kassel im Forschungsprojekt "Organisationsentwicklung durch Internationalisierung".

Yasemin Kooij hat an der Middle East Technical University, Ankara, Türkei, Politik und Verwaltungswissenschaft studiert und anschließend ein Master-Studium im Fach Institutions and Social Mechanisms an der Universität Turku, Finnland, erfolgreich abgeschlossen. Am INCHER-Kassel, dessen Mitglied sie seit 2007 ist, war sie bisher am internationalen Forschungsprojekt: "Progress in Higher Education Reform Across Europe – The Bologna Process" sowie an verschiedenen weiteren Forschungsprojekten beteiligt.

Im November 2012 hat Yasemin Kooij ihre Promotion erfolgreich abgeschlossen. Ihre Arbeit mit dem Titel "The Social Dimension: A Neglected Policy Item in the Bologna Process" analysiert die soziale Dimension als eines der wichtigsten Handlungsfelder des Bologna-Prozesses aus der politischen Perspektive. Die Forschung zeigt, dass die soziale Dimension ein nachrangiges Thema im Bologna-Prozess ist, das von den großen Akteuren unterschiedlich gewichtet wurde, dass die Konzepte blieben und die operationalen Definitionen meist vage blieben. Die Forschung befasst sich auch mit den Bologna-Politiken auf nationaler Ebene am Beispiel von Finnland, Deutschland und der Türkei und kommt zu dem Schluss, dass für diese Länder die soziale Dimension keine Änderung der Bologna-Politik bewirkt hat.