Termin

Titel: Forschungskolloquium: Wir wissen es nicht, aber wir können es messen. Rankings, Impact-Faktoren und …
Startdatum: 27 Juni
Startzeit: 17:00
Stoppzeit: 18:30Uhr
Veranstalter: INCHER-Kassel
Referent:
Professorin Dr. Dr. h.c. Margit Osterloh 
Ort: INCHER-Kassel, Mönchebergstraße 17, Sitzungsraum 4. OG
Beschreibung:

Wir wissen es nicht, aber wir können es messen. Rankings, Impact-Faktoren und Pfadabhängigkeit

Professorin Dr. Dr. h.c. Margit Osterloh (Ständige Gastprofessorin Universität Basel, Schweiz / Professorin (em.) Institut für Betriebswirtschaftslehre, Universität Zürich, Schweiz)

Wissenschaftliche Karrieren hängen in steigendem Maße von Publikationen in sog. A-Journals ab, d.h. von Journals, die gemäß ihrem Impact-Faktor oder ähnlicher Konstrukte als hochrangig eingestuft werden. Aufgrund der schiefen Verteilung von Zitationen der Aufsätze in diesen Journals ist dies allerdings ein wenig sinnvolles Kriterium für die Qualität einzelner Beiträge. Ich frage, warum sich dieses Kriterium dennoch durchsetzen konnte und zeige, dass der Ansatz der Pfadabhängigkeit zur Erklärung beiträgt. Anschließend diskutiere ich  Vorschläge, wie die Vorherrschaft des Impact-Faktors als Qualitätskriterium unterlaufen werden kann.

Zurück