Wer sich bewegt, bewegt was. Der Zusammenhang zwischen Sport, Naturerleben, Volition und Umweltverhalten

Lisa Oswald ist für ihre Bachelorarbeit „Wer sich bewegt, bewegt was. Der Zusammenhang zwischen Sport, Naturerleben, Volition und Umweltverhalten“ (betreut von Prof. Dr. Andreas Ernst) mit dem renommierten Carl-Friedrich-Graumann-Preis der Fachgruppe Umweltpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie ausgezeichnet worden. Der Link dazu hier.

Herzliche Gratulation!