news

27.06.2014 20:08

Ulrich-Teichler-Preis für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Hochschulforschung 2014 verliehen

Am 26. Juni 2014 wurde in Dortmund im Rahmen der 9. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung zum siebten Mal der Ulrich-Teichler-Preis für hervorragende Dissertationen und der Preis der Gesellschaft für Hochschulforschung für hervorragende Abschlussarbeiten verliehen.

Der Stifter der Preise ist Prof. Dr. Dr h.c. Ulrich Teichler, langjähriger Direktor des International Centre for Higher Education Research (INCHER-Kassel) der Universität Kassel. Der Preis wurde 2008 zum ersten Mal verliehen. Ziel der Stifters ist es, junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler anzuregen, sich mit Fragen der Hochschulforschung auseinanderzusetzen. Zugleich sollen herausragende Nachwuchsarbeiten der Hochshulforschung stärker öffentlich bekannt gemacht werden. Die Initiative von Ulrich Teichler wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt, so dass jeweils zwei Preise für Dissertationen und Abschlussarbeiten vergeben werden können.

Der Ulrich-Teichler-Preis für die Dissertationen besteht aus einem Druckkostenzuschuss in Höhe von maximal 2000,- € sowie zusätzlich einem Preisgeld von 1000,- € pro Preisträgerin oder Preisträger. Die Höhe des Preisgeldes für die prämierte Abschlussarbeit beträgt 1000,- €.

Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger sind:

Lukas Graf von der Universität Luxemburg für seine Dissertation „The Hybridization of Vocational Training and Higher Education in Austria, Germany and Switzerland“ .

Britta Leusing von der Universität Flensburg für ihre Dissertation „‘McUniversity‘. Innerstaatliches Academic Franchising (AF) deutscher Hochschulen – Eine public-private Perspektive“   sowie

Sophia Kluge von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg für ihre Masterarbeit „Die Studienstrukturen in Deutschland nach der Bologna-Reform – Ein Mobilitätshindernis? Eine explorative Fallstudie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg“.

Die Forschung über Hochschulen ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet, das sich z.B. mit Themen wie Studierende und Studium, Hochschulstrukturen und ‑systeme sowie mit den Beziehungen zwischen Hochschulen und dem Arbeitsmarkt beschäftigt. Seit 2004 sind die Hochschulforscherinnen und –forscher im deutschsprachigen Raum in der Gesellschaft für Hochschulforschung organisiert. Eine Jury der Gesellschaft wählt auch jährlich die Preisträgerinnen und Preisträger aus.

Ansprechpartner für den Ulrich-Teichler-Preis bei der Gesellschaft für Hochschulforschung: Dr. Roland Bloch, E-Mail: roland.bloch@hof.uni-halle.de