Otto Hüther, Georg Krücken: Hochschulen. Fragestellungen, Ergebnisse und Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Hochschulforschung

Angesichts der gestiegenen Bedeutung von Hochschulen und der raschen Veränderungen und Reformen im Hochschulwesen ist das Interesse an Hochschulen als Forschungsgegenstand in den letzten Jahren stark gestiegen. Erstmals liegt nun mit der Monographie „Hochschulen. Fragestellungen, Ergebnisse und Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Hochschulforschung“ von Otto Hüther und Georg Krücken eine umfassende und strukturierte wissenschaftliche Bestandsaufnahme zum Forschungsgegenstand Hochschule vor.

Das Buch gibt einen breiten Überblick über zentrale Forschungsergebnisse der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Hochschulsystemen und Hochschulorganisationen. Dabei setzen Hüther und Krücken gezielt Schwerpunkte und treffen eine Auswahl aus der sozialwissenschaftlichen Hochschulforschung, so dass an der Hochschulentwicklung Interessierte einen umfassenden, aber auch kritisch reflektierten Überblick über den aktuellen Forschungsstand erhalten. Zugleich soll der Übersichtsband dazu beitragen, die wissenschaftliche Identität der Hochschulforschung zu stärken und weiterzuentwickeln.

Die Autoren betrachten Hochschulsysteme und Hochschulorganisationen aus drei Perspektiven: der zeitlichen, der thematischen und der Grenzperspektive. Bei der Präsentation der Themen wird jeweils nach historischen Entwicklungen gefragt, Theorien und Methoden diskutiert, die Aspekte Interdisziplinarität und Internationalität betont.

In der zeitlichen Perspektive werden wichtige Stationen der Hochschulentwicklung seit den Anfängen der europäischen Hochschulen dargestellt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den in den letzten beiden Jahrzehnten zu beobachtenden Veränderungsprozessen in Deutschland.

Die thematische Perspektive konzentriert sich auf strukturelle Aspekte, auf die Finanzierung und die Steuerung von Hochschulsystemen und Hochschulen sowie auf die Forschung zu Hochschulen als Organisationen. Hier rücken auch die Personen an Hochschulen in den Blick – Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie das Verwaltungspersonal.

Aus der Grenzperspektive werfen die Autoren schließlich einen Blick über disziplinäre Zäune: Sie betrachten die Wissenschaftsforschung, die empirische Bildungsforschung sowie die Innovationsforschung als Forschungsfelder mit einer großen Nähe zur Hochschulforschung und diskutieren deren Beiträge zu Erkenntnissen über Hochschulen und Hochschulsysteme.

Der Überblicksband von Hüther und Krücken schließt eine Lücke in der Forschungsliteratur zu Hochschulen, da er umfassend und dennoch ausgewählt informiert. Aktuelle Hochschulentwicklungen werden in ihren jeweiligen historischen, theoretischen und methodischen Rahmen so einordnet, dass sowohl Leserinnen und Leser davon profitieren, die an Einzelphänomenen interessiert sind, als auch solche die aus wissenschaftlicher Sicht einen kundigen und vertieften Überblick suchen.

Hüther, Otto und Krücken, Georg (2016): Hochschulen. Fragestellungen, Ergebnisse und Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Hochschulforschung. Wiesbaden: SpringerVS (Reihe: Organization & Public Management); 1. Aufl. 2016, X, 357 S. 42 Abb.

Auch als Ebook erhältlich

 

Die Autoren:

Dr. Otto Hüther ist wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Hochschulforschung an der Universität Kassel.

Prof. Dr. Georg Krücken ist Direktor des „International Centre for Higher Education Research“ (INCHER-Kassel) und Professor für Hochschulforschung an der Universität Kassel.