Katharina Benderoth

Address International Centre for Higher Education Research (INCHER-Kassel)
University of Kassel
Moenchebergstr. 17
D-34109 Kassel
Room 3400
Telephone +49 561 804-2199
Picture of  Katharina M. A. Benderoth

Katharina Benderoth ist seit Oktober 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am INCHER-Kassel beschäftigt. Ihre Aufgabe liegt in der Betreuung der hochschulweiten Projekte zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre (QSL-Mittel). Die QSL-Mittel werden zweckgebunden ausschließlich für die Verbesserung der Studien- und Lehrbedingungen an die Fachbereiche und an Zentrale Projekte verteilt. 

Die Koordinationsstelle erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Entwicklungsplanung der Universität Kassel.

Katharina arbeitete bereits von 2010 bis 2016 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am INCHER-Kassel. Sie unterstützte unter anderem das Projektmanagement im Kooperationsprojekt Absolventenstudien (KOAB) und wirkte in internationalen Projekten zur Entwicklung von Absolventenstudien mit (UNITRACE). Weiterhin organisierte sie zwei internationale Tagungen des INCHER-Kassel. Darunter die Tagung „Changing Conditions and Changing Approaches of Academic Work“ 2012 in Berlin.

Ihr Forschungsinteresse liegt im Bereich des Einflusses europäischer Politik auf Akteure und Institutionen sowie in der Analyse von Prozessen innerhalb von Organisationen. Unter Zuhilfenahme der Strategieanalyse, untersucht Katharina in ihrem Dissertationsprojekt die Europapolitik der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege. Neben den Möglichkeiten der Einflussnahme auf EU-Ebene, stellt sie in einer Akteur-Umwelt Analyse innerverbandliche Governancestrukturen und Interessendivergenzen dar, die die Europaarbeit und die Europäisierung der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtsverbände beeinflussen. Als Datengrundlage der qualitativen Auswertung dienen Experteninterviews, teilnehmende Beobachtungen und ausgewählte Veröffentlichungen der Verbände. Das Projekt wurde von Juni 2016 bis Oktober 2018 durch ein Promotionsstipendium des Otto-Braun-Fonds der Universität Kassel gefördert.

Katharina hat von 2004 bis 2010 Politik- und Kunstwissenschaft an der Universität Kassel sowie Global Affairs an der Rutgers University, Newark, New Jersey studiert.