Transkulturelle Bildung

Auf dem Weg zu Global Citizenship

Unser Leben ist bestimmt von verschiedenen kulturellen Einflüssen - im Alltag und im Beruf, wenn wir essen, fernsehen, oder Musik hören, wenn wir mit internationalen Firmen kooperieren und mit Kollegen aus verschiedenen Ländern zusammenarbeiten. In diesem kulturell heterogenen Umfeld müssen wir lernen, uns zurechtzufinden und im internationalen Kontext im Dialog miteinander umzugehen. Der Fokus transkultureller Bildung liegt deshalb auf der (Weiter)entwicklung interkultureller Handlungsstrategien auf dem Weg zu Global Citizenship. Dazu wird sich an folgenden Leitfragen orientiert.

  • Wie kann eine (selbst-)kritische Reflexion von Selbst-, Fremd- und Weltbildern Offenheit und Wertschätzung der/des Anderen fördern?
  • Wie kann in kulturübergreifenden Dialogen der Umgang mit multiplen Wahrheiten und unterschiedlichen Deutungen gelernt werden?
  • Wie kann durch Verständnis für Kultur- und Wertorientierungen sowie deren Dynamik die Fähigkeit zu alternativen Handlungsstrategien (weiter-)entwickelt werden?
  • Wie kann durch gemeinsames, (welt-)bürgerliches Handeln zu einem von gegenseitiger Achtung geprägten, gewaltfreien Zusammenleben und zukunftsfähiger Entwicklung beigetragen werden?

Neben einem vielseitigen Seminarangebot bieten wir dazu auch ein Buddy-Programm sowie verschiedene internationale Projekte an.