Abschlussstipendien für Promovierende der Uni Kassel

Abgabeschluss: vorauss. 1.5.2018

Bitte senden Sie die Unterlagen in einer Papierversion an die Postadresse des Referats und zusätzlich als elektronische Version zusammengefasst in einer PDF-Datei an die E-Mailadresse stipendium@uni-kassel.de.

Präambel

Durch die Vergabe von Promotionsstipendien sollen herausragende Absolventinnen und Absolventen aller Fachbereiche gefördert und stipendienfinanzierte Promotionen an der Universität Kassel attraktiv
gestaltet werden. Durch die persönliche Förderung sollen die Rahmenbedingungen innerhalb der Phase der wissenschaftlichen Qualifikation verbessert und qualitativ hochwertige Forschungsbeiträge erzielt werden. Die neu eingeführte Vergabe von Abschlussstipendien unterstützt den Abschluss von Promotionen. Dadurch sollen insbesondere Promovierende mit dem Ziel des Nachteilsausgleichs gefördert werden. Die Stipendien tragen zur Umsetzung des geltenden Konzepts zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vom 8. Oktober 2012 bei.

Grundsätze: Abschlussstipendien

§ 7
Die Vergabe von Abschlussstipendien erfolgt für maximal sechs Monate.

§ 8
(1) Die Promotionsstipendien-Kommission entscheidet nach der Aussicht, innerhalb der beantragten Dauer tatsächlich zu einer  erfolgreichen Einreichung der Dissertation zu kommen.

(2) Daneben soll das Ziel des Nachteilsausgleiches für Promovierende Anwendung finden. Kriterien eines Nachteilsausgleichs können insbesondere sein:

  1. die Belastung mit promotionsfernen Dienstaufgaben bei Drittmittelbediensteten,

  2. die vorangegangenen Beschäftigungsverhältnisse,

  3. besondere Belastungen etwa durch Krankheit, Behinderung oder Kindererziehung oder

  4. die Promotion erfolgt in Bereichen mit niedrigem Frauenanteil.

(3) Der Nachteilsausgleich darf nicht bereits durch gleichartige Förderinstrumente der Hochschule erfolgt sein.

Förderhöhe der Abschlusstipendien

§ 9
(1) Das Abschlussstipendium beträgt monatlich 1200 €.

(2) Bei Kindern gibt es einen Betreuungszuschlag von monatlich maximal 200 €. Betreuungskosten müssen nachgewiesen werden.

§ 10
Ein Abschlussstipendium kann nicht gewährt werden, wenn die Stipendiatin/der Stipendiat im gleichen Zeitraum eine andere Förderung (aus öffentlichen Mitteln) erhält.

§ 11
Der mögliche Zuverdienst wird begrenzt auf maximal 3.000 € im geförderten Zeitraum.

Promotionsstipendien-Kommission

§ 12
(1) Das Präsidium ernennt für drei Jahre eine Promotionsstipendien-Kommission.

(2) Ihr gehören der Vizepräsident oder die Vizepräsidentin, der oder die für den wissenschaftlichen Nachwuchs zuständig ist, mindestens drei Professorinnen oder Professoren, eine wissenschaftliche Bedienstete oder ein wissenschaftlicher Bediensteter, eine Stipendiatenvertreterin oder ein Stipendiatenvertreter an.

(3) Der Vizepräsident oder die Vizepräsidentin hat den Vorsitz der Promotionsstipendien- Kommission.

(4) Die Promotionsstipendien-Kommission entscheidet über die Vergabe von Stipendien nach Qualität und Erfolgsaussichten des Promotionsvorhabens.

Antragsunterlagen

§ 16
Anträge für die Abschlussstipendien müssen enthalten:

  1. ein kurzes Anschreiben mit der Begründung der Bewerbung,

  2. ein Ausdruck des Online-Anmeldeformulars,

  3. ein Exposé des Promotionsvorhabens mit Angaben zum Stand der Dissertation und detailliertem Zeit- und Arbeitsplan für die Fertigstellung der Dissertation,

  4. eine Stellungnahme der Betreuerin oder des Betreuers der Promotion mit der Bewertung des Vorhabens und der Einschätzung eines voraussichtlichen Abschlusses (mit Originalunterschrift),

  5. einen tabellarischen Lebenslauf,

  6. die letzten Hochschulzeugnisse einschließlich Abiturzeugnis in einfacher Kopie,

  7. Nachweis über die Einkünfte der Antragstellerin/des Antragstellers,
     
  8. Bescheinigung über die Annahme als Doktorandin/Doktorand der Universität Kassel,

  9. in der Regel eine Betreuungsagenda gem. dem Konzept zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vom 8. Oktober 2012.

    Hinweis: Für die weitere Bearbeitung der Anträge bitten wir darum, möglichst alle Antragsunterlagen in loser Blattform (nicht heften!) und ohne Heftklammern (nur Büroklammern) einzureichen.

Bitte senden Sie die Unterlagen in einer Papierversion  an die Postadresse des Referats.
Bitte senden Sie daneben in einer digitalen Version die Unterlagen an die E-Mail stipendium@uni-kassel.de.
Dazu müssen alle Unterlagen in der obengenannten Reihenfolge in einer pdf-Datei zusammengefasst sein.

Entscheidung

§ 17
Die Promotionsstipendien-Kommission entscheidet nur bei Vorliegen der vollständigen Antragsunterlagen (...).

§ 18
Die Antragstellerinnen und Antragsteller erhalten über die Bewilligung einen schriftlichen Bescheid der Promotionsstipendien-Kommission.

§ 19
(1) Das Promotions- und Abschlussstipendium wird nur ausgezahlt, wenn die jeweilige Doktorandin oder der Doktorand durch den zuständigen Promotionsausschuss zur Promotion angenommen worden ist.

(2) Das Promotions- oder Abschlussstipendium soll nur ausgezahlt werden, wenn die jeweilige Doktorandin oder der Doktorand eine Betreuungsagenda gem. dem Konzept zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vom 8. Oktober 2012 mit ihrer Betreuerin oder ihrem Betreuer abgeschlossen haben.

Förderbeginn

In  der Ausschreibungsrunde eines Sommersemesters beginnt die Förderung id. R. zum 1. Oktober.

In  der Ausschreibungsrunde eines Wintersemesters beginnt die Förderung id. R. zum 1. April.

Berichtspflichten

§ 22
(1) Nach Ablauf der Förderzeit des Promotions- bzw. des Abschlussstipendiums ist innerhalb von vier Wochen ein Bericht abzugeben, der den Stand der Dissertation dokumentiert. Sofern in diesem Zeitraum eine Abgabe der Dissertation noch nicht erfolgt ist, ist eine Stellungnahme der Betreuerin oder der Betreuers zu den Gründen erforderlich.

(2) Spätestens nach Abschluss oder bei Abbruch der Promotion informiert die Stipendiatin oder der Stipendiat die Promotionsstipendien-Kommission über die Ergebnisse und ggf. die Gründe für den Abbruch in Form einer kurzen Zusammenfassung, verbunden mit einer Stellungnahme der Betreuerin oder des Betreuers.