Meldung

17.11.2016 10:55

Stellenangebot: INCHER-Kassel sucht wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlichen Mitarbeiter

Gesucht wird zum 01.01.2017 eine/ein Wiss. Mitarbeiter/in (EG 13 TV-H) für das Forschungsthema Nutzung und Wirkung von Lehrevaluationen

Kennziffer: 29309

Folgende Stelle mit der Stellen-Nr. 2110494 ist zu besetzen:                    

Am International Centre for Higher Education Research (INCHER Kassel) (Prof. Dr. Georg Krücken) - zum 01.01.2017

Die Universität Kassel wird im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Qualitätspakt Lehre“ mit ihrem Konzept „Wachstum und Qualität“ auch in der zweiten Förderphase gefördert. Für das Teilprojekt „Datengrundlagen für das dezentrale Qualitätsmanagement“ ist im INCHER-Kassel zum 01.01.2017 die Stelle eines/einer

Wiss. Mitarbeiter/in (EG 13 TV-H)

50% einer Vollzeitstelle; befristet bis zum 31.12.2020 (Qualifikationsstelle gem. § 65 HHG i. V. m. § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG; Promotionsmöglichkeit) zu besetzen.

Aufgabenprofil:

Zu besetzen ist eine halbe Qualifikationsstelle zur Promotion im Internationalen Zentrum für Hochschulforschung Kassel (INCHER-Kassel, bei Prof. Dr. Georg Krücken). Thematisch soll die Dissertation im Bereich der Lehrevaluationsforschung angesiedelt sein, möglichst mit einem Schwerpunkt "Nutzung und Wirkung von Lehrevaluationen".

Neben der wissenschaftlichen Qualifikation am INCHER-Kassel übernimmt die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber projekt- und qualifikationsbezogene Aufgaben in der Abteilung Studium und Lehre der Universität Kassel, insbesondere im Rahmen der Weiterentwicklung des Lehrveranstaltungsevaluationsverfahrens und der Beteiligung am Transfer von Erkenntnissen aus dem Verbundprojekt „Quality Audit“, an dem die Universität Kassel als assoziierte Hochschule beteiligt ist, in die Hochschule hinein. Erwartet wird weiterhin eine Mitwirkung bei der internen und externen Projektkommunikation und –berichterstattung im Hinblick auf die Förderung im Rahmen des Qualitätspakts Lehre.

Anforderungsprofil:

Einstellungsvoraussetzung ist ein mit mindestens gutem Erfolg abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Universitätsstudium, bevorzugt der Soziologie. Außerdem werden gute Kenntnisse der qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung vorausgesetzt, zudem wären Kenntnisse der quantitativen Methoden von Vorteil. Erwartet werden darüber hinaus Kenntnisse sozialwissenschaftlicher Evaluationsforschung und/oder -verfahren im Kontext von Qualitätsentwicklung an Hochschulen. Wünschenswert sind zudem Kenntnisse akademischer Prozesse und Strukturen. Zudem bilden eine außergewöhnliche Kommunikationsstärke und eine ausgeprägte Koordinationsfähigkeit wesentliche Voraussetzungen. Hervorragende mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit werden ebenso erwartet wie ein sicherer Umgang mit Office-Anwendungen und die Fähigkeit, selbstständig konzeptionell zu denken.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Thomas Kailer (Tel.:0561 804-2221, E-Mail: kailer@incher.uni-kassel.de) gern zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 22.11.2016