Studium und Beruf in Nordrhein-Westfalen (abgeschlossen)

Projektbeteiligte

  • Bettina Alesi
  • Sebastian Neumeyer

Laufzeit

  • 2016 - 2017

Gefördert vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen.
Gefördert vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Beschreibung

Im Rahmen des Kooperationsprojektes Absolventenstudien (KOAB) werden jährlich alle Absolventinnen und Absolventen von etwa 70 Hochschulen in Deutschland ca. 1,5 Jahre nach dem Abschluss zu ihrem Studium und weiteren Berufsweg befragt.

Im Rahmen dieser Befragung findet in Nordrhein-Westfalen seit 2012 jährlich (beginnend mit der Befragung des Prüfungsjahrgangs 2011) eine fast flächendeckende Befragung der Absolvent/innen staatlicher Hochschulen statt.

Die Befragung des Prüfungsjahrgangs 2011 wurden im Rahmen einer vom MIWF finanziell geförderten Studie mit dem Titel „Studium und Beruf in Nordrhein-Westfalen“ am INCHER-Kassel ausgewertet und publiziert (siehe Alesi, Neumeyer und Flöther 2014). Drei Jahre später erhielt das INCHER erneut eine Förderung seitens des MIWE, mit dem Ziel, aktuelle Ergebnisse der Absolventenbefragungen in NRW aufzubereiten und die Entwicklungen über den Zeitverlauf zu dokumentieren. Diese zweite Studie wurde im Zeitraum März 2016 bis Februar 2017 durchgeführt und hatte den Prüfungsjahrgang 2014 zum Gegenstand.

Die hohe Zahl an beteiligten Hochschulen sowie die gute Beteiligungsquote der Absolventinnen und Absolventen  an den KOAB-Befragungen ermöglichten es, auf der Ebene von Hochschultypen und  Fächergruppen differenzierte landesweite Gesamtauswertungen zu erstellen.

Neben den Analysen auf der Ebene des Bundeslandes NRW werden entsprechende Auswertungen für alle beteiligten Hochschulen in NRW erstellt und den Hochschulen ‚Benchmarking‘-Ergebnisse zum Vergleich ihrer hochschulspezifischen Ergebnisse mit den Landesergebnissen zur Verfügung gestellt.