Changing Conditions and Changing Approaches of Academic Work

Projektbeteiligte

Förderer

Internationale Konferenz, Berlin, 4. – 6. Juni 2012

Die internationale Konferenz „Changing Conditions and Changing Approaches of Academic Work“ präsentierte Ergebnisse international vergleichender Projekte zum Wandel des Hochschullehrerberufs sowie von aktuellen deutschen Studien zu diesem Forschungsgebiet. Damit sollte durch ein besseres Verständnis der Werte, Einschätzungen und Verhaltensweisen dieses Schlüsselberufs von Hochschulen ein Beitrag zu einem effektiven Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis hinsichtlich der Zukunft der Hochschulen geleistet werden. Die Konferenz wurde vom Internationalen Zentrum für Hochschulforschung der Universität Kassel (INCHER-Kassel) koordiniert undvom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt.

Zentrale "Inputs" erfolgten in fünf Bereichen:

  • Die wichtigsten Ergebnisse der bisher größten Studie (19 Länder) zu Berufswegen, Vorstellungen und Verhaltensweisen von Hochschullehrern „The Changing Academic Profession“ (CAP) werden von den Projektpartnern vorgestellt. Dabei geht es auch um den Stellenwert von veränderten Rahmenbedingungen: Die Erwartung zunehmender „Relevanz“, Internationalisierung und die wachsende Stärke das Managements.
  • Erstmals werden die Ergebnisse des analogen Projektes „The Academic Profession in Europe“ (EUROAC) präsentiert. Beide Studien zusammen bieten einen Überblick zum Wandel des Hochschullehrerberufs aus 12 europäischen Ländern.
  • Dargestellt werden die Erträge von Projekten, die sich – im Rahmen der BMBF-Förderlinie „Professionalisierung der Hochschullehre“ – eingehend mit Qualifizierung und Wandel der Berufsrolle des Hochschullehrerberufs befasst haben.
  • Erstmals aufgezeigt werden die Ergebnisse des Projekts: „Wandel von Lehre und Studium an deutschen Hochschulen“, das von INCHER-Kassel in Kooperation mit der HRK und mit Unterstützung seitens des BMBF durchgeführt worden ist: Die Sicht der Lehrenden auf jüngste Studienreformen in Deutschland.
  • Analysen zum Wandel der Rolle von Hochschulprofessionen (Studienberater, Qualitätsmanager, Career Officer u.a.m.) werden ausgewertet, um zu prüfen, wie der Hochschullehrerberuf vom Wachstum dieser Berufsgruppe tangiert wird.

Zusätzlich erörterten bekannte Vertreter(innen) der Hochschulforschung den Stellenwert der bisherigen Analysen zur Einschätzung zukünftiger Entwicklungslinien der Hochschullehrerberuf. Die Konferenzfand im Seminaris Hotel in Berlin-Dahlem (nahe der Freien Universität Berlin) statt. Am Abend des 5. Juni 2012 ludt das INCHER-Kassel zu einem Empfang und Abendessen aus Anlass des 70. Geburtstages von Ulrich Teichler ein.