Die Schulpraktischen Studien (SPS)

Für die Lehramtsstudiengänge L3 und L4 sehen die Modulprüfungsordnungen der Universität Kassel drei Praktika, die Schulpraktischen Studien, vor.
Die Schulpraktischen Studien I (mit Blockpraktikum, kurz SPS I) sind dem erziehungswissenschaftlichen Kernstudium zugeordnet, die Schulpraktischen Studien II werden in den Fachdidaktiken beider Studienfächer absolviert. Sowohl die erziehungswissenschaftlichen Schulpraktischen Studien I als auch die fachdidaktischen Schulpraktischen Studien II (kurz SPS II) werden durch Seminare vorbereitet bzw. begleitet und ausgewertet.

Schulpraktische Studien I mit Blockpraktikum (SPS I)

Die Schulpraktischen Studien I sind Teil des erziehungs- und gesellschaftswissenschaftlichen Kernstudiums (Modul 10) und können nach erfolgreichem Abschluss des Moduls 1a oder 1b sowie nach Abschluss der psychosozialen Basiskompetenzen absolviert werden. Die Schulpraktischen Studien I bestehen aus einem Vorbereitungsseminar, einem fünfwöchigen Praktikum (Blockpraktikum) an einer Schule sowie einem Nachbereitungsseminar. Das fünfwöchige Praktikum an der Schule findet in der vorlesungsfreien Zeit statt. Das Blockpraktikum beginnt i.d.R. mit dem 3. Semester; kann aber auch bereits im 2. Semester angetreten werden. Zuständig für die Anmeldung zu den Schulpraktischen Studien I ist das Referat für Schulpraktische Studien (Anmeldefrist nicht verpassen!!!).

Die Anmeldung für die SPS I erfolgt ausschließlich online über den nur zu den Anmeldefristen frei geschalteten Link: www.refsps-uni-kassel.de. Die Anmeldung für das Wintersemester erfolgt im April/Mai, die Anmeldung für das Sommersemester im November eines jeden Jahres. Die Anmeldefrist beträgt 3 Wochen.

Schulen und Mentoren für das Blockpraktikum werden den Studierenden vom Referat für Schulpraktische Studien in Zusammenarbeit mit den Praktikumsbetreuern der Universität Kassel zugewiesen. Die Praktikumsschulen liegen in der weiteren Region Kassel. Die Seminare zum Blockpraktikum finden meist an der Universität Kassel statt.

Die Prüfungsleistung besteht im Praktikumsbericht, der unter anderem Unterrichtsplanungen und -reflexionen, Entwicklungsbeobachtungen von Unterrichtshospitationen, ein auf die Praktikumsschule bezogenes pädagogisches Thema und die Reflexion der eigenen Entwicklung sowie eine kurze Darstellung der  Praktikumsschule beinhaltet.

Bei der Anmeldung zu den SPS I können Sonderpraktika angegeben werden. Denn es besteht die Möglichkeit, SPS I und SPS II in einem Unterrichtsfach als Intensivpraktikum zu absolvieren. Hierbei wird der schulpraktische Teil innerhalb eines halben Jahres an einer Schule durchgeführt. Evt. Wartezeiten für SPS II entfallen somit und die Bindung an die Schülerinnen, Schüler und die Schule ist intensiver. Das Blockpraktikum kann auch in Kooperation mit Referendaren stattfinden. Dabei haben die Studierenden nicht nur eine/n Mentor/in, sondern zusätzlich noch als Partner/in eine/n Referendar/in.

Das Referat für Schulpraktische Studien bietet verschiedene Sonderpraktika an, über deren Ablauf und Inhalt Sie sich auf der Webseite des Referats für Schulpraktische Studien oder persönlich in den Sprechstunden informieren können.

Referat für Schulpraktische Studien

Nora-Platiel-Straße 1

Raum 1207a Alina Moßig Sachbearbeitung SPS und Jasmin Tischer Sachbearbeitung Praxissemester L1

Raum 1207, Geschäftsführerin Dr. Catrin Siedenbiedel

Kontaktformular
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass zum Zweck der Kontaktaufnahme mein Name und meine Mailadresse gespeichert werden. Die Einwilligung ist freiwillig. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an: Universität Kassel, Zentrum für Lehrerbildung, Nora-Platiel-Str. 1, 34127 Kassel, eMail: zlb@uni-kassel.de. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie am Ende der Seite.

Nach oben