Lernplattformen

Wir beraten und unterstützen Sie in allen technischen und didaktischen Fragen des E-Learning. Ob Sie das Selbststudium Ihrer Studierenden durch webbasierte Lerneinheiten unterstützen wollen oder Studienleistungen elektronisch erfassen und auswerten möchten. Sprechen Sie uns an, damit wir gemeinsam erörtern können, welche E-Learning-Lösung für Ihre Anforderungen geeignet scheint.


Wir evaluieren ständig neue Werkzeuge und Plattformen hinsichtlich ihrer Eignung für die Lehre. Dabei kooperieren wir mit einzelnen Lehrenden, um die Praxistauglichkeit in konkreten Lehr-/Lernszenarien zu testen. Haben Sie eine innovative Idee und/oder ein Werkzeug, dass sie erproben möchten? Wir stehen Ihnen als Kooperationspartner gerne zur Verfügung.


moodle

Die an der Universität Kassel eingesetzte Standard-Lernplattform ist die Open-Source-Entwicklung "moodle".

Diese Plattform wird in allen Fachbereichen und Disziplinen in verschiedenen Variationen eingesetzt. Sie bietet die Möglichkeit, einfache Skripte, Grafiken oder Links zur Verfügung zu stellen, die Kommunikation mit den Teilnehmer/innen zu unterstützen und komplexe Lernszenarien zu gestalten, um die Studierenden zu aktivieren und mit in die Veranstaltung zu integrieren.

Moodle an der Universität Kassel finden Sie hier.

Haben Sie Fragen zu moodle?

Dann wenden Sie sich bitte an: moodle-support(at)uni-kassel.de 


E-Portfolio

Ein E-Portfolio ist die webbasierte Ausführung einer Sammelmappe, in der „wichtige“ eigene Arbeiten zusammengefasst werden. Im Unterschied zu einem papierbasierten Portfolio können hier auch Videos, Blogs und Audiobeiträge eingebunden werden. Diese lassen sich zu unterschiedlichen „Ansichten“ zusammen fassen und können anderen Personen, Gruppen oder der Öffentlichkeit als Webseite präsentiert werden.

E-Portfolio in der Lehre

Im Rahmen von Lehre und Lernen können hiermit Lernergebnisse dokumentiert werden. Die Lernenden wählen diejenigen Arbeiten aus, die ihres Erachtens am besten die eigenen erworbenen Kompetenzen aufzeigen. Dies können Videos von Vorträgen, Beiträge aus einem Internetblog, oder Arbeitsproben im Textformat sein. Werden E-Portfolios als Assessment-Verfahren eingesetzt, werden die eingereichten Arbeiten anhand von Kriterien bewertet.
Mit tutoriellem und Peer-Feedback kann die Erstellung der Portfolios begleitet werden und die Lernenden können die eigenen Portfolios mit anderen Portfolios vergleichen. So können noch während der Erstellung der Portfolios weitere Lernprozesse angestoßen werden.

Der Zugang zu Mahara

Mahara steht als Plattform allen Angehörigen der Universität Kassel zur Verfügung. Sie können mit Ihrem Uni-Account die Funktionalitäten der Plattform eigenständig erkunden. Klicken Sie auf den folgenden Link, um zur Mahara-Installation der Universität Kassel zu gelangen.

Beratung und Unterstützung zum Einsatz der Plattform geben wie Ihnen gerne.