Dr. Fran Meissner: Should I stay or should I go? Migrantische Wohnbiographien in Kassel

1. Kurzbeschreibung der Lehrveranstaltungen

Der Kurs  „Should I stay or should I go? Migrantische Wohnbiographien in Kassel“ ist ein praxisorientiertes stadtsoziologisches Methoden-Labor in dem wir mit den Studierenden ein Forschungsprojekt zu einem vorgegebenen Thema entwickeln und durchführen.
Themenfelder und Kompetenzen die wir im Kurs erarbeiten:

  • Urbane Diversität und Dynamiken der Migration
  • Neue Ansätze in der Wohnbiographieforschung
  • Datenethik bei der Erhebung von persönlichen Daten mit der Hilfe von mobilen Endgeräten
  • Spezifische Kompetenzen im Forschen mit MigrantInnen
  • Anwendung qualitativer Forschung mit einem speziellen Fokus auf "Go-Along" als Methode
  • Selbstständiges analysieren von Forschungsdaten
  • Präsentation von Ergebnissen in einem Projektreport und in mehreren kurzen Podcasts (in Kooperation mit dem Campus Radio)

Die Veranstaltung wird als ASL Projektkurs angeboten und von 14 Studierenden (5 MA und 9 BSc) besucht. 


2. Nutzungsspektrum der Tablets in der Lehrveranstaltung

Das Nutzungsspektrum der Tablets erstreckt sich auf drei Ebenen.
Auf der ersten Ebene werden die Tablets im Kurs eingesetzt um koordinierte Projektarbeit zu ermöglichen. Studierende und Lehrende nutzen die Plattform Trello zur Planung und Zuweisung  von Aufgaben - somit gewinnen Studierende Einsichten in Aspekte des agile Projektmanagement und können die Tablets nutzen um Notizen und Arbeitsstände zu teilen. Studierende werden auch gebeten gegenseitige Evaluationen und Lehrmaterialien im Kurs über Moodle zu beziehen.
Auf einer zweiten Ebene werden die Tablets zur App-unterstützten Interviewdurchführung eingesetzt. Neben dem Aufzeichnen von Interviews, können Studenten on Board apps oder auch Apps wie CameraObscura nutzen um visuelle Daten festzuhalten. Zum Erfassen von Geo-referenzieren Daten wird die App MapMarker aktiv in allen durchgeführten Interviews eingesetzt. Des weiteren kann Google-Translate als Hilfestellung bei Sprachbarrieren in den Interviews agieren.
Auf einer dritten Ebene nutzen wir die Tablets um Projektergebnisse zu präsentieren z.B. zum Abspielen von Podcasts und zur Datenpräsentation über die online Applikationen RAW Datenvisualisierung und dem Mediensyndikat Audioguidegenerator.
   
Anzahl Studierender: 14
Studiengang: Interdisziplinäres Projekt angeboten für Studierende aus den Studiengängen: Stadt- und Regionalplanung, Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung und Architektur