Prof. Dr. Dorit Bosse & Annette Busse: Praxisorientierter Umgang mit Unterrichtsstörungen – gewusst wie?

1. Kurzbeschreibung der Lehrveranstaltung

Selbst für langjährig erfahrene Lehrkräfte sind Unterrichtsstörungen im Schulalltag immer wieder eine Herausforderung. Entsprechend steht im Mittelpunkt des Seminars der praxisorientierte Umgang mit Unterrichtsstörungen. Classroom Management als ein Merkmal von gutem Unterricht bedeutet präventiv zu unterrichten, sodass Unterrichtsstörungen weitgehend vermieden werden können.
Die praxisorientierte Auseinandersetzung mit Classroom Management und Unterrichtsstörungen erfolgt durch videographierte Unterrichtssequenzen (Unterricht unter der Lupe, Performance Simulator etc.), eigenen als Schüler/in erfahrenen Schulszenen, an Beispielen aus dem Online-Fallarchiv und/oder schriftlich fixierten Unterrichtsszenen aus der Einführungsvorlesung Modul 1b WiSe 2015/16.

 

2.Nutzungsspektrum der Tablets in der Lehrveranstaltung

Während des Seminars sollen Aufgaben unmittelbar ins ePortfoilio eingestellt werden können, die konkrete Gestaltung von Aufgaben soll zum Gegenstand des Seminars gemacht werden. Darüberhinaus soll der Professionalisierungsprozess der Studierenden durch die regelmäßige Arbeit mit Unterrichtsvideos im Seminar in Einzel- und Kleingruppenarbeit gefördert werden:

  • Die Studierenden können sich unmittelbar mit den Seminarinhalten produktiv auseinandersetzen und als direkten Bestandteil ihres ePortfolios begreifen.

  • Die Studierenden können ihre Modulprüfungsleistung in einem engen und zeitnahen Bezug zum Seminar noch während des Semesters prozessbegleitend erstellen und bearbeiten.

  • Sie können zeitnah und mit geringem technischen Aufwand die dem Seminars zugrundeliegenden Videos ansehen, auswerten und sich Feedback gegenseitig geben. Darüberhinaus können sie Rückmeldungen zu Auf-gabenbearbeitungen anderer Studierender aufnehmen und verarbeiten.

Evaluiert wird der Einsatz von Tablets im Seminar durch eine Online-Befragung im Pre-Post-Kontrollgruppendesign im Rahmen des Projekts "Professionalisierung durch Vernetzung (PRONET)" Teilprojekt "Reflexive Kompetenzentwicklung in der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung mit ePortfolio".


Anzahl Studierender: 40
Studiengang: Lehramt L1, L2, L3 & L4