Video- und Webkonferenzen in Lehre und Prüfung


Sie möchten im Rahmen einer Lehrveranstaltung über eine Videokonferenz unterschiedliche Hochschulen oder Standorte miteinander verbinden?

Durchführung einer Lehrveranstaltung mit Videokonferenzen

Bei dieser Variante werden alle Bild- und Tonsignale aus einem Hörsaal über eine Videokonferenzeinheit an einen oder mehrere Standorte (z.B. eine andere Universität, Projektpartner) übertragen. Auch die beteiligten Standorte liefern entsprechende Signale, so dass auch Rückfragen und Rückbilder möglich sind.

Dieser Service ist grundsätzlich in allen Hörsälen und Seminarräumen der Universität Kassel umsetzbar.

Sie möchten Ihre Lehrveranstaltung, eine Prüfung oder eine Disputation mit externen Teilnehmenden (z.B. Projektpartner, Prüflinge oder Gutachter von anderen Hochschulen) durchführen?

Durchführung von Webkonferenzen

Für die Durchführung von Webkonferenzen oder Webinaren bietet Ihnen das SCL einen Full-Service unter Einsatz des Konferenzdienstes des DFN oder von Adobe Connect an.
Hierbei können Sie eine Online-Veranstaltung oder Online-Prüfung durchführen, bei der Lehrende oder Studierende von zu Hause teilnehmen. Sie können sich mit Ihren Teilnehmenden zu festgelegten Terminen online treffen.

Was für Kosten entstehen dabei?

Kosten

Die Kosten richten sich nach Art und Umfang der Konferenzdienstleistung. Die Preise sind identisch zu den Kosten der Lehrveranstaltungsaufzeichnung- und Übertragung. Details entnehmen Sie bitte der Preisliste.

Bei Sonderveranstaltungen, wie z.B. Absolventenfeiern, Ringvorlesungen, Konferenzen, bei der externe Teilnehmende zugeschaltet werden sollen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir erstellen ein individuelles Angebot für Ihre Veranstaltung.


Mögliche Risiken bei der Nutzung von Skype im Hochschul-Umfeld

Sehr geehrte Lehrende der Universität Kassel,

wir schließen uns der Stellungnahme der DINI AG Viktas vom April 2017 - erneuert April 2018 - an und möchten Sie auf unterschiedliche Risiken bei der Nutzung von Skype aufmerksam machen.

Die "AG VIKTAS" rät aufgrund verschiedener Probleme von der Nutzung der Software Skype ab. Mit Ihrer Zustimmung zu den AGBs übertragen Sie als Nutzer der Firma Microsoft die Nutzungsrechte an Ihren Kommunikationsinhalten, wie gesprochene Texte, Vortragsfolien, Bilder Videochat usw."

Stellungnahme zur Nutzung von Skype der AG VIKTAS des DINI e.V.

Das SCL nutzt und empfiehlt für Webkonferenzen die Nutzung der vom DFN bereitgestellte Software Adobe Connect, sowie für Videokonferenzen die Nutzung der virtuellen Konferenzräume des DFN.

Der gesamte Datenverkehr läuft bei diesen Varianten über die hauseigenen Server des DFN - daher ist hier eine sichere Dateiübertragung gewährleistet.