Fachkommunikative Deutschkurse

Fachkommunikative Deutschkurse als Schlüsselqualifikation im Studium

Sehr gute Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 sind Voraussetzungen für ein Studium an einer Universität in Deutschland. Diese Deutschkenntnisse können durch eine bestandene DSH- oder TestDaF-Prüfung nachgewiesen werden, wobei allgemeinsprachliche Kompetenzen der Studienbewerber getestet werden.

Das Fachstudium stellt jedoch nicht nur allgemeinsprachliche, sondern auch weitere kommunikative Anforderungen an Studierende, die mit der Wissenschafts- und Fachkommunikation im Studium zusammenhängen: Umfassender Fachwortschatz, wissenschaftssprachliche und fachbezogene Textsorten und Formulierungen, neue Arbeitsformen im Studium und Studienleistungen usw.

Das Studieren und Vorankommen in einer neuen kulturellen Umgebung in Deutschland, die durchaus anders sein kann als im Heimatland, stellt eine weitere Herausforderung für viele internationale Studierende dar.  Diese fachkommunikativen und kulturbezogenen Rahmenbedingungen des Studiums werden in studienbegleitenden fachkommunikativen Deutschkursen thematisiert und gemeinsam bewältigt.

In Zusammenarbeit mit drei Fachbereichen der Universität Kassel -  FB 06 Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung, FB 07 Wirtschaftswissenschaften und FB 15 Maschinenbau  - wurden drei modular aufgebaute fachkommunikative Deutschlernangebote entwickelt:

Diese Deutschkurse sind speziell auf die fachkommunikativen Anforderungen der oben genannten Fachbereiche ausgerichtet und helfen Studierenden, Strategien zum erfolgreichen Bewältigen der Studienaufgaben zu entwickeln. Dabei werden wissenschaftssprachliche und fachsprachliche Aspekte anhand der studienrelevanten Texte analysiert und an eigenen Textproduktionen im Studium trainiert.  

Diese Deutschkurse werden als Schlüsselqualifikationen in den entsprechenden Fachbereichen anerkannt und dafür können ECTS erworben werden. Die konkreten Angebote, Zeiten und Links zur Anmeldung finden Sie hier.