Prüfungen

Feststellungsprüfung

Feststellungsprüfung (Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife) 

  • In der Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife (Feststellungsprüfung) können ausländische Studienbewerber, deren Schulabschlusszeugnis als nicht ausreichend für den Hochschulzugang angesehen wird, nachweisen, dass sie über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Aufnahme des gewünschten Fachstudiums verfügen.

  • Da die meisten Bewerber nicht ohne besondere Vorbereitung die Feststellungsprüfung bestehen können, müssen sie in der Regel ein Studienkolleg besuchen. Die Vorbereitungszeit im Studienkolleg dauert ein Jahr und umfasst 32 bis 34 Stunden Unterricht in der Woche.

  • Die Feststellungsprüfung wird beim Studienkolleg der Universität Kassel 1x jährlich im Sommersemester (Juni / Juli) durchgeführt. - Die Feststellungsprüfung kann nur einmal wiederholt werden. Die Wiederholung ist nur am selben Studienkolleg möglich.

 

Externenprüfung

Die Feststellungsprüfung ohne vorherigen Besuch des Studienkollegs (Externenprüfung) ist nur unter folgenden Voraussetzungen möglich: 

  1. Bedingte Zulassung der Universität Kassel
  2. Sehr gute Noten in den Vorbildungsnachweisen (umgerechnet in die deutsche Note mindestens 2,0) 
  3. Sehr gute Deutschkenntnisse - Nachweis auf dem Niveau des Goethe-Zertifikats C1 (800 bis 1000 Stunden Deutschunterricht; Stufe C1 des Europäischen Referenzrahmens)
  4. Teilnahme an mindestens einem Beratungsgespräch beim Studienkolleg 
  5. Zustimmung der Leiterin des Studienkollegs 

Die Externenprüfung kann nur im Sommersemester (Juni/ Juli) abgelegt werden. Die Bewerbung für die Externenprüfung ist mit allen Unterlagen spätestens bis zum 31.01. eines Jahres vorzulegen.

Ergänzungsprüfung

Ein Bewerber, der nach bestandener Feststellungsprüfung ein Studium in einem Studiengang aufnehmen will, zu dem der ausländische Bildungsnachweis, nicht aber der besuchte Schwerpunktkurs berechtigt, kann eine Ergänzungsprüfung ablegen.

Die Ergänzungsprüfung erstreckt sich auf die Fächer desjenigen  Schwerpunktkurses, dem der neu gewählte Studiengang zugeordnet ist. Bereits in der Feststellungsprüfung erbrachte Leistungen werden bei der  Ergänzungsprüfung nach Landesrecht berücksichtigt.
Eine nicht bestandene Ergänzungsprüfung kann einmal wiederholt werden.

Aufnahmetest

Bevor Sie in das Studienkolleg aufgenommen werden können, müssen Sie an einem Aufnahmetest in Deutsch und in Mathematik teilnehmen. Der Aufnahmetest testet, ob Sie über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, um an den Lehrveranstaltungen des Studienkollegs erfolgreich teilnehmen zu können und ob Sie genügend Vorkenntnisse in Mathematik haben.

Der Aufnahmetest Deutsch besteht aus einem C-Test (Muster). Der Mathematiktest besteht überwiegend aus Aufgaben der Mittelstufe.
Mögliche Themen des Mathematiktests:

  • Rechnen mit Brüchen, Dezimalzahlen, Potenzen,...
  • Prozentrechnung
  • Lineare und quadratische Gleichungen, Bruch- und Wurzelgleichungen
  • Termumformungen (binomische Formeln, Potenzen,...)
  • Funktionen im Koordinatensystem
  • Berechnungen an geometrischen Figuren (Satz des Pythagoras, Strahlensätze, Flächeninhalten, Volumen, ...)

Die Aufnahmeprüfung findet 1x jährlich Ende Juni statt. 

Die Entscheidung über die Aufnahme in das Kolleg richtet sich nach dem Ergebnis des Aufnahmetests.

Der nächste Aufnahmetest findet am 23.06.2018 statt.