Informationen für Studierende

Anmeldung

Das Studienelement Personale Basiskompetenzen für den Lehrerberuf ist Bestandteil des Einführungsmoduls 1 im Kernstudium. Es besteht aus der schriftlichen Reflexion der Berufswahl (Lernbiografie), einer Kompaktveranstaltung und einer schriftlichen Auswertung (Seminarreflexion).

Die Kompaktveranstaltung über anderthalb Tage wird in Kleingruppen mit 12 Studierenden sowie zwei Seminarleiter*innen und zwei Beobachter*innen durchgeführt. Um allen Studierenden die Teilnahme am Studienelement zu ermöglichen, werden rund 60 Termine zwischen Mitte Oktober und Ende August eines Studienjahres angeboten.

2008 wurde das Studienelement mit dem ersten Preis des hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst für Exzellenz in der Lehre ausgezeichnet.

 

Im Rahmen des Studienelements BASIS läuft die E-Mail Kommunikation vollständig über die E-Mailadresse des Uni-Accounts (ukXXXXX@student.uni-kassel.de). Für den Zugang zu Moodle verwenden Sie bitte Ihren Uni-Account, den Sie mit Ihren Immatrikulationsunterlagen zugeschickt bekommen haben. Bei Fragen zum Uni-Account wenden Sie sich bitte an das IT-Servicezentrum.

Inhalt des Studienelements

Das Studienelement Personale Basiskompetenzen für den Lehrerberuf ermöglicht

  • individuelle Standortbestimmung in Bezug auf personale Basiskompetenzen
  • individuellen Erwerb von psychosozialen Basiskompetenzen
  • Selbsterfahrung eigener Kommunikations- und Interaktionsmuster
  • Reflexion der Studienwahlmotivation vor dem Hintergrund eigener Lernerfahrungen
  • individuelle Beratung zur kompetenzorientierten Gestaltung der Ausbildung

Die Fähigkeit zur professionellen Gestaltung von Beziehungen ist grundlegend für die pädagogische Arbeit und bedarf personaler Ressourcen und psychosozialer Kompetenzen. Der Erwerb dieser Kompetenzen und die Stärkung der personalen Ressourcen ist ein Ziel der gesamten Lehramtsausbildung. Dass die Qualität der Lehrer-Schüler-Beziehung bedeutend für das Klima im Klassenraum und damit für den Unterrichtserfolg ist, können die meisten Lehramtsstudierenden aus eigener Erfahrung bestätigen.

Den Kern der Kompaktveranstaltung bilden Handlungssituationen zu verschiedenen Kompetenzbereichen, wobei sich die Studierenden gegenseitig Feedback geben. Die Kompaktveranstaltung schließt mit einer Auswertung der Erfahrungen im Blick auf das weitere Studium in Form eines individuellen Perspektivgesprächs ab.

Nach der Teilnahme an der Kompaktveranstaltung werden die Erfahrungen von den Studierenden schriftlich reflektiert, wobei individuelle Stärken und Entwicklungsbereiche formuliert und daraus resultierende Entwicklungsziele generiert werden.

Weiterführende Perspektivgespräche werden von den Seminarleiter*innen individuell vorgesehen (s.u.).

Weiterführendes Perspektivgespräch

Das weiterführende Perspektivgespräch bietet allen Studierenden die Möglichkeit, aufgekommene Fragen, die im zeitlichen Rahmen des Perspektivgespräches für Seminarleiter*innen und Teilnehmende nicht befriedigend geklärt werden konnten, in einem Beratungsgespräch mit einer Person aus der Projektleitung oder einer externen Beraterin (s. Rubrik "Team") zu erörtern.

Das weiterführende Perspektivgespräch ist ein Bestandteil von Modul 1.

Verzahnung mit dem Praktikum

Das Studienelement Personale Basiskompetenzen für den Lehrerberuf dient u.a. der Vorbereitung des Praxissemesters oder des erziehungswissenschaftlichen Praktikums (SPS I). Ziel ist es, Ihnen schon vor dem Praktikum die Möglichkeit zu geben, persönliche psychosoziale Entwicklungsthemen zu erkennen und diese gezielt im Praktikum zu bearbeiten.

Wichtig: Sie müssen vor dem Beginn Ihres Praxissemesters an dem Studienelement "Personale Basiskompetenzen" teilgenommen haben.

Information für L3 Studierende: Wenn Sie planen, an den SPS 1 im September (Anmeldung dafür ist im November) teilzunehmen, dann müssen Sie bis spätestens Ende April am Studienelement "Personale Basiskompetenzen" teilgenommen haben.

Weitere Informationen zum Praktikum finden Sie hier.

Seminarzeiten, Termine & Räume

Die Kompaktveranstaltung findet jeweils freitags und samstags statt und dauert am Freitag von 16 Uhr bis 20 Uhr, am Samstag von 09 Uhr bis 18 Uhr. Beginn ist immer s.t.! Sine tempore bedeutet, dass zur vollen Stunde und nicht Viertel nach begonnen wird.

 

 

Lernbiografie

Zur Einstimmung auf das Studienelement ist es für Sie persönlich wichtig, die eigene Lerngeschichte zu reflektieren. Dies ist im Verlauf des Studiums für Sie eine gute Möglichkeit, Ihre eigene biografische Entwicklung zu dokumentieren. Außerdem dient Ihre Lernbiografie den Seminarleitern dazu, sich auf Sie individuell einzustellen.

Aufgabenstellung:

  • Beschreiben Sie bitte, warum Sie sich entschieden haben, Lehrerin oder Lehrer zu werden. Nehmen Sie dabei bitte Bezug auf Ihre eigenen Schulerfahrungen und andere für Sie bedeutsame Erfahrungen.

  • Bitte geben Sie kurz Ihre pädagogischen Vorerfahrungen (Jugendarbeit, Nachhilfe etc.) und sonstige Berufserfahrungen (falls vorhanden) an.

  • Führen Sie aus, was Ihnen am Lehrerberuf besonders reizvoll und was ihnen nicht so reizvoll erscheint.

Gesamtlänge: 1,5 - 3 Seiten

Wichtige Hinweise zur Abgaben:

  • Bitte nur ein Dokument abgeben
  • Verwenden Sie bitte nur das Dateiformat PDF
  • Nennen Sie bitte Ihren Namen, Matrn., Schulstufe und Fächer am Anfang des Textes
  • Die Dateibezeichnung muss den eigenen Namen enthalten. Bspw: Musterfrau_Julia_LB.pdf.
  • Die Abgabe der Lernbiografie erfolgt über Moodle.

Abgabe ist spätestens bis zum 15. November 2019

Wenn Sie bereits vor dem 15. November 2019 an dem Kompaktseminar Basiskompetenzen teilnehmen, dann reichen Sie Ihre Lernbiografie bitte bis spätestens drei Tage vor Ihrem Kompaktseminartermin über moodle ein.

Hier geht es zu Moodle

Seminarreflexion

Aufgabenstellung

1. Reflexion Ihrer Seminarerfahrungen (keine Nacherzählung, bitte „Ich-Perspektive“ verwenden)
Bitte erläutern Sie kurz diejenigen Erfahrungen im Seminar, die für Sie persönlich bedeutsam bzw. unerwartet waren, nehmen Sie dabei Bezug auf Ihr Verhalten (Beobachtungen, Wirkungen, Gründe) in den Seminarübungen.
Hat das Seminar Sie angeregt, über Ihre Berufs-, Studienfach- oder Schulstufenwahl nachzudenken?

2. Selbsteinschätzung Ihrer personalen Basiskompetenzen
Sie haben für die Vorbereitung des Perspektivgesprächs eine Einschätzung Ihrer Stärken und Entwicklungsbereiche vorgenommen. Bitte begründen Sie kurz Ihre Einschätzung.
Auf welche weiteren Aspekte sind Sie im Perspektivgespräch aufmerksam geworden, welche persönlichen Erkenntnisse leiten Sie daraus ab?

3. Entwicklungsperspektive

Welche Impulse und Entwicklungsaufgaben nehmen Sie aus dem Seminar mit? Wie können

Sie diese konkret umsetzen? Mit welchen Entwicklungszielen gehen Sie in Ihr weiteres Studium? Was möchten Sie gerne lernen, ausprobieren oder erfahren? Haben Sie schon Ideen, wie Sie dieses Ziel/diese Vorhaben erreichen könnten? Wenn ja, was werden Sie tun, um Ihre Ziele zu realisieren?

Gesamtlänge 2-3 Seiten

Wichtig:

  • Verwenden Sie bitte nur das Dateiformat PDF
  • Nennen Sie bitte Ihren Namen am Anfang des Textes und das Datum Ihres Seminartermins
  • Die Dateibezeichnung muss den eigenen Namen enthalten. Beispiel für einen Dateinamen: Mustermann_Max_SR.pdf
  • Die Abgabe der Seminarreflexion erfolgt über Moodle.

Die Abgabefrist beträgt i.d.R. eine Woche nach der Kompaktveranstaltung.
Die Studienleistung kann erst verbucht werden, wenn Sie alle Teilleistungen abgeschlossen haben.

Hier geht es zu Moodle