Die Bausteine des fachübergreifenden Fortbildungsprogramms

Baustein: Guten Unterricht mit Studierenden analysieren und planen

Was ist guter Unterricht?
Die Frage, welche Merkmale einen lernwirksamen Unterricht ausmachen, wird von der aktuellen Bildungsforschung relativ einheitlich beantwortet. Zu diesen Merkmalen gehören u.a. eine effektive Klassenführung, ein unterstützendes Unterrichtsklima, die inhaltliche und strukturelle Klarheit des Unterrichts sowie die kognitive Aktivierung der Lernenden. Zugleich zeigt die Forschung, dass erlernbare Lehrerkompetenzen wichtige Voraussetzungen für einen so umschriebenen „guten“ Unterricht sind. Hierzu gehört auch, dass Lehramtsstudierende Merkmale guten Unterrichts bereits bei der Planung des Unterrichts beachten und Situationen in ihrem Unterricht im Hinblick auf diese Merkmale analysieren lernen.


Der Workshop verfolgt vor diesem Hintergrund die folgenden Ziele:

  • Wichtige Ergebnisse der Unterrichtsforschung werden zusammenfassend dargestellt und an Beispielen veranschaulicht.
  • Durch den Vergleich von Szenen aus Unterrichtsvideos werden Indikatoren für ausgewählte Merkmale guten Unterrichts herausgearbeitet und Möglichkeiten der Analyse und Reflexion von Unterricht vorgestellt.
  • Gemeinsam werden Ansatzpunkte entwickelt, wie im Rahmen des Praxissemesters Kompetenzen von Studierenden in den o.g. Bereichen aufgebaut und gefördert werden können.

 

Formalia

  • Das Angebot ist ein Halbtagesangebot von 14:00 - 18:00 Uhr
  • Ort:
  • Methodische Gestaltung des Angebotes: Vortrag, Workshop und Videoanalyse
  • Zielgruppe der Veranstaltung: Lernbegleiter_innen der Universität (Päd. Mitarbeiter_innen) und der Schulen (Mentor_innen)
  • Referent: Dr. Marc Motyka (Universität Kassel)