Verzahnung der Studienwerkstätten

Das Projekt: Verzahnung der Studienwerkstätten

Die Universität Kassel verfügt über insgesamt 17 Studienwerkstätten in nahezu jeder lehrerbildenden Fachdidaktik. Studienwerkstätten bieten Studierenden –  je nach Ausrichtung auch Schüler/innen, Referendar/innen und Lehrkräften – Materialien und Lernarrangements, die selbstreguliertes und Forschendes Lernen fördern. >> Weitere Informationen zu den Studienwerkstätten der Universität Kassel 

In dem Projekt „Verzahnung der Studienwerkstätten“ geht es darum, die Zusammenarbeit der Studienwerkstätten zu stärken, Synergieeffekte hervorzurufen und Kompetenzen zu bündeln, um so die Lehrerbildung an der Universität Kassel noch weiter zu verbessern. Dafür haben 12 Studienwerkstätten in den vergangenen zwei Jahren intensiv an einem gemeinsamen Thema gearbeitet. Das von den teilnehmenden Studienwerkstattverantwortlichen gemeinsam entwickelte und hoch aktuelle Thema Fremdheit, wurde dazu im Wintersemester 2016/2017 z.T. fachspezifisch in den Fokus gerückt, im April 2017 gab es eine Posterausstellung und einen Aktionstag und im Wintersemester 2017/2018 findet eine gemeinsame fachübergreifende Ringveranstaltung der Studienwerkstätten statt, die als Lehrerfortbildung akkreditiert ist.

Ringveranstaltung der Studienwerkstätten
Info-Broschüre zum Thema Fremdheit in den unterschiedlichen Studienwerkstätten