Themen

Möchten Sie eines der folgenden Themen oder Aspekte daraus in einer Wissenschaftlichen Hausarbeit für das Staatsexamen oder in einer Magisterarbeit bearbeiten, so melden Sie sich bitte in meiner Sprechstunde.

Rekonstruktion von Biographien jüdischer Kinder und Jugendlicher in Nordhessen

Bisher sind die Namen von 180 jüdischen Kindern und Jugendlichen aus Kassel, die während des Nationalsozialismus ermordet wurden, bekannt. Über ihr Aufwachsen, ihre Schulzeit, ihre Freunde und das Familienleben ist nur wenig überliefert. In den Examensarbeiten sollen ausgewählte Biographien rekonstruiert und – abhängig von der gewählten Gruppe – in das Kinder- und Jugendleben oder in das Schulleben im Nationalsozialismus eingebettet werden.

Ergebnisse der Examensarbeiten sollen dem Verein Stolpersteine in Kassel e.V. http://stolpersteine.jimdo.com/, der sich gerade auch der Erinnerung an diese Gruppe verpflichtet fühlt, für seine Erinnerungsarbeit zur Verfügung gestellt werden.

Siedlungsprojekt "Hellauf" und Landschulheim "Vogelhof"

Der "Vogelhof" in Ehingen ist 1921 von Friedrich Schöll gegründet worden. Diese christlich-esoterische Gründung aus der Jugendbewegung umfasste das Siedlungsprojekt "Hellauf" und ein Landschulheim. In der NS-Zeit war die Einrichtung in die Arbeitslager-Organisationen einbezogen. Die Geschichte dieses Landschulheimes ist noch nicht geschrieben und die pädagogische Konzeption Friedrich Schölls ist noch nicht aufgearbeitet.

Erinnerungen an die Frauengymnastiksiedlung Schwarzerden

In den 1920er Jahren wurde in Schwarzerden in der Rhön (oberhalb von Gersfeld) im Geist der Jugendbewegung und der Frauenbewegung eine Frauengymnastiksiedlung gegründet. Schule und Siedlung erlebten eine wechselvolle Geschichte bis schließlich das Berufsfeld der Gymnastiklehrerin nicht weiter tragfähig war. Heute ist die Schule Schwarzerden eine Schule für Ergo- und Physiotherapie. Die wechselvolle Geschichte dieser Berufsbildungsinstitution Schwarzerden ist bisher in einigen wissenschaftlichen und populären Veröffentlichungen dargestellt worden. In der Examensarbeit soll der Frage nachgegangen werden, wie diese regionale Bildungsgeschichte öffentlich präsentiert werden kann.

Sowie weitere Themen aus dem Bereich "Bildungsreform in der Moderne"