Forschungsprojekte Empirische Schul- und Unterrichtsforschung

Projekttitel: Implementation von Lautlesetandems zur Förderung der Leseflüssigkeit durch eine Lehrerfortbildung (TAFF)
Abstract: Das Projekt TAFF wird in Zusammenarbeit mit dem Projektbüro „Individuelle Förderung Nordhessen“, dem Studienseminar in Fritzlar und der Universität Kassel durchgeführt. Dabei wird untersucht, wie wirksam eine Fortbildung zur Förderung der Leseflüssigkeit ist, die sich eng am Konzept der Lautlesetandems der Frankfurter Arbeitsgruppe von Cornelia Rosebrock orientiert. Im Kern geht das Projekt TAFF der Frage nach, wie sich diejenigen Dritt- und Viertklässler in ihrer Lesekompetenz und in affektiv-motivationalen Aspekten des Lesens entwickeln, die von Lehrpersonen gefördert werden, welche an der Fortbildung des Studienseminars Fritzlar teilnehmen. Hierzu werden diese Schüler in ihrer Entwicklung verglichen mit Schülern, deren Lehrpersonen zunächst nicht an der Fortbildung teilnehmen.
Projektleitung: Prof. Dr. Frank Lipowsky, lipowsky@uni-kassel.de
Ansprechpartner/-in: Marina Stuckert, stuckert@uni-kassel.de
Projektlaufzeit: 28.08.2013-laufend
Förderinstitution: Landesschulamt (LSA)
Eigenmittel
Publikationen: Stuckert, M., Lipowsky, F. & Dorst, G. (2014). Flüssig lesen lernen durch Lautlesetandems. Bildung bewegt (23). Link
  Stuckert, M., Lipowsky, F., Kuhn, H.P. & Schoreit, E. (2014). Besser lesen durch Lautlesetandems? –Ergebnisse eines Implementationsprojekts in Nordhessen. Vortrag auf der 79. AEPF-Tagung in Hamburg, 17.9. 2014.