Musikalisch-Szenische Projektarbeit

project.worx

Die Projektarbeit „im Feld zwischen Musik, Sprache und szenischer Darstellung“ ist eine Besonderheit der Kasseler Musiklehrerausbildung und seit dem Wintersemester 2010/11 ein fester Bestandteil des Instituts für Musik.

Seit dem Sommersemester 2018 wird sie geleitet von dem Dozenten Bruno Franceschini. 

Mit wechselnden Projekt-Ensembles werden mit den Studierenden über den Zeitraum von einem Jahr bzw. zwei Semestern unterschiedliche Themen ergebnisoffen erforscht und die Spielwiese der Möglichkeiten in verschiedene assoziative und theatrale Richtungen erweitert. 

Im Verlauf der jeweiligen Projektarbeit wird an einer gemeinsamen musikalisch-szenischen Aufführung gearbeit, die als kollaborative Stückentwicklung in einem längerfristigen Prozess entsteht. Gemeinschaftlich orientierte Erarbeitungsstrategien führen dabei zu Resultaten von möglichst hoher Originalität und künstlerischem Anspruch.

In der Reihe project.worx werden die jeweils entstandenen Aufführungen in halbjährlicher Folge an unterschiedlichen Orten präsentiert. Seit 2014 kommt es auch zu Gastspielen und wiederholten bzw. veränderten Aufführungen in anderen Kontexten.

Mehr Infos unter: www.projectworx.org

Nach oben