Gleichstellung

Veranstaltungstipp für das Sommersemester 2021

Veranstaltungsreihe

Diversität - Vielfalt didaktisch (er)leben

Lehren und Lernen sind interaktive soziale Prozesse. Neben Lehr-Lernmedien und Lehr-Lernsettings sind es v.a. die beteiligten Individuen, die diese Prozesse gestalten und prägen. Denn wo Menschen sind, da ist Vielfalt. Und Vielfalt braucht Lehr-Lernangebote, die diese in Planung und Umsetzung wahrnehmen, reflektieren und widerspiegeln. Die im Sommersemester anlaufende Veranstaltungsreihe widmet sich deshalb den Dimensionen und Gelingensbedingungen von Gleichstellungsaspekten in institutionellen Lehr-Lernkontexten, sowohl aus theoretischer wie auch aus praktischer Perspektive.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
» Anmeldung per Mail an vielfalt-didaktisch-leben@uni-kassel.de

Download: Programmübersicht

»Diversität. Konzeptionelle Überlegungen und pädagogische Herausforderungen« von Prof.in Dr.in Elisabeth Tuider (Uni Kassel)
Digitaler Vortrag: Do, 6. Mai 2021, 16-18 Uhr (c.t.)

»The role of social networks and social support in promoting student success« von Dr.in Shweta Mishra (INCHER, Uni Kassel)
Digitaler Vortrag in englischer Sprache: Do, 27. Mai 2021, 16-18 Uhr (c.t.)

»Diversitätsperspektiven in der Hochschule – eine interaktive Einführung für Studium und Lehre« von Prof. Dr. Frank Linde (TH Köln) & Dr.in Nicole Auferkorte-Michaelis (Uni Duisburg-Essen)
Digitaler Workshop: Mi, 2. Juni 2021, 16-18 Uhr (s.t.)
Anmeldefrist: Mo, 31.05.2021

Lehren und Lernen ist niemals gleich, sondern unterscheidet sich von Veranstaltung zu Veranstaltung, von Lehrenden zu Lehrenden, von Lehrenden zu Lernenden und auch von Lernenden zu Lernenden. Denn Lehr- und Lernprozesse werden durch die Vielfalt der Individuen, die in jeder Veranstaltung-, Beratungs- oder Prüfungssituation beteiligt sind, aber auch durch Inhalte, Lehrkonzepte, Medien und Interaktionen immer wieder anders sein. Diversität, die einem in Lehre und Beratung begegnet, zeigt sich z.B. in der sozialen Herkunft, Gender oder religiöse Orientierung, wie auch in Studien- und Berufserfahrungen oder fachlichen und fachübergreifenden Kenntnissen und Fähigkeiten in methodischen und sozial-interaktiven Prozessen. Wir erarbeiten modellgestützt Ansatzpunkte für diversitätsgerechtes Lehren und Lernen, denn Didaktik macht einen Unterschied!

»Diversitätsperspektiven in der Hochschule – Methoden und Werkzeuge für meine Lehrgestaltung« von Anna Carolin Müller (Uni Kassel)
Digitaler Workshop: Mi, 23. Juni 2021, 16-18 Uhr (s.t.)
Anmeldefrist: Mi, 16.06.2021

Bei diesem Workshop wird Anna Carolin Müller den Teilnehmenden Anregungen für die praktische Umsetzung von gender- und diversitysensiblen Gestaltung der eigenen Hochschullehre geben. Im Vordergrund stehen dabei die diversitykritische Reflexion der eigenen Lehrerfahrungen, der Austausch von Ideen, und die gemeinsame Weiterentwicklung der eigenen didaktischen Methoden und Werkzeuge, um kompetent und diskriminierungsarm auf unterschiedliche Lernstile und Bedürfnisse der Studierenden eingehen zu können.


Erste Ansprechstelle für alle Fragen zur Gleichstellung an der Universität Kassel ist die  Stabsstelle Gleichstellung.

Die Frauen- und Gleichstellungbeauftragten des Fachbereichs 02:

Fachbereichsweit:
Maria Gallinat, Tel. +49 561 804-7279
E-Mail

Anglistik/Amerikanistik:
Prof. Dr. Claudia Schlaak, Tel. +49 561 804-3360
E-Mail

Ev. und Kath. Theologie:
Julia Drube, Tel. +49 561 804-3500
E-Mail

Philosophie
Dr. Francesca Michelini, Tel. +49 561 804-7972
E-Mail

Romanistik:
Annika Rink, Tel. +49 561 804-7683
E-Mail

Grundsätzlich sind alle genannten Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte für alle Personalverfahren des Fachbereichs 02 ansprechbar.
Falls ein Institut keine eigene Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte hat, wendet es sich bitte an die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Fachbereichs.