Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Christian Weiß

Amerikanistik Literaturwissenschaft
Anschrift Kurt-Wolters-Straße 5
34125 Kassel
Gebäude: Kurt-Wolters-Str. 5
Raum Raum 4014
Telefon ++49 561 804 7247
Sprechstunde:

Semester: Mi 11-12

in der vorlesungsfreien Zeit: n. V.

Bild von  Christian  Weiß

Curriculum Vitae

Studium

Anglistik, Amerikanistik, Romanistik (Französisch) und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Kassel und Galway (NUIG)


Abschlussarbeit

“The Significance of Nature in Hemingway’s In Our Time” (Diplom)

Beruflicher Werdegang

seit 2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Amerikanistik/Literaturwissenschaft, Universität Kassel

2014 - 2015

Lehrbeauftragter, Literaturwissenschaft Amerikanistik, Universität Kassel

seit 2014

Dissertationsvorhaben auf dem Gebiet der modernen englisch-deutschen Literaturübersetzung

2013 - 2015

studentische und wissenschaftliche Hilfskraft, Institut für Anglistik/Amerikanistik, Universität Kassel

seit 2012

freiberuflicher Übersetzer und Journalist (2014)

 

 

 

Veröffentlichungen

Journal Articles:

"Akteure des Wandels: Ein Rollenmodell des Übersetzungsprozesses anhand einer Untersuchung englisch-deutscher Literaturübersetzungen aus der Zwischenkriegszeit." Chronotopos - A Journal of Translation History Vol.1 (2019): 130-146.

Reviews:

Frank Stückemann, "Ernest Dowson Gedichte. Zweisprachig." Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen; 255:1 (2018): 182-184. Print.

Lothar Hönnighausen, "Von Canyons und Wüsten, von Büffeln und Armadillos. Amerikanische Natur- und Umwelt-erlebnisse aus fünf Jahrhunderten – ein Lesebuch." Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen, 253: (2016): 446-448. Print.

Vorträge

Conference Papers:

18/05/2018
"Herberth Herlitschka: Austrian middleman of English modernism for German audiences", Staging the Literary Translator Conference (May 17th-19th 2018), Vienna.

27/10/2017
"Dame Liesl und Hans Zumpt - Ist das noch erotisch Lady Chatterley?". Im Rahmen der Tagung "Erotik in Literatur und Theater" (26-28.10.2017) in Kassel.

01/07/2017
"'Only a few careful retouches and insignificant cuts': The History of Woolf's Flush in German Translation." Im Rahmen des Panels "Virginia Woolf, the Hogarth Press and their German Readers" auf der "27th Annual International Virginia Woolf Conference: Virginia Woolf and the World of Books" in Reading, England.

19/03/2014
“Inside Narratives: What archives tell us about the making of world literature in the 1920s and 1930s”. Im Rahmen des Forschungsprogramms „Archives and Texts“ an der University of Reading, England, mit Prof. Dr. Daniel Göske.