Projekte

Das Fachgebiet DaF/DaZ an der Universität Kassel engagiert sich durch unterschiedliche Projekte in aktuellen Forschungsbereichen.


Qualitätsoffensive Lehrerbildung: DaZ in der Lehrer/innenausbildung Professionalisierung durch Vernetzung

Das Vorhaben "Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in der Lehrer/innenausbildung" will sowohl angehende als auch bereits amtierende Lehrer/innen für die Besonderheiten des Wissens- und Kompetenzerwerbs in der Zweitsprache Deutsch sensibilisieren und sie dabei unterstützen, Kompetenzen zur Planung und Durchführung von DaZ-Unterricht aufzubauen. Weitere Informationen anzeigen.


DaZ-Unterricht für SeiteneinsteigerInnen: Modelle zur Integration ins Bildungssystem

Bundesweit werden Seitenein-steigerInnen nicht einheitlich in das deutsche Bildungssystem integriert. Im Projektseminar recherchieren Studierende u.a. im Rahmen von Exkursionen Best Practice Modelle für den DaZ-Unterricht mit SeiteneinsteigerInnen und vergleichen diese mit der aktuellen Praxis an Kasseler Schulen. Die Ergebnisse dieser Feldforschung präsentieren die Studierenden in einer öffentlichen Posterpräsentation mit anschließender Podiumsdiskussion am 04.07.2016 von 16.15 Uhr bis 18.30 Uhr in Raum 1127 des Campus Centers.

Flyer

Weitere Informationen anzeigen.


DaZ-UMF

Das Projekt „Deutsch als Zweitsprache bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen" (DaZ-UMF) erforscht den Zusammenhang von literalen Kompetenzen in der Erstsprache auf den Zweitsprach- und Zweitschrifterwerb im Deutschen. Die Ergebnisse der Pilotuntersuchungen sollen in einen größeren Drittmittelantrag einfließen. Weitere Informationen anzeigen.


Interkulturelles Kommunikationstraining im Fach (InterKomFach) [abgeschlossen]

Fachkommunikation und Kulturmediation

Das InterKomFach-Projekt wird vom DAAD im Rahmen des Programms zur Förderung der Integration von ausländischen Studierenden (PROFIN) finanziell unterstützt. Es werden unterschiedliche Trainings angeboten, die  interkulturelle und fachkommunikative Kompetenzen bei internationalen Studierenden und Hochschulmitarbeitenden fördern.        Weitere Informationen anzeigen.


Kompetenzbereich Deutsche Wissenschaftssprache (KoDeWiS ehemals KoDeS) [abgeschlossen]

Allgemeine deutsche Wissenschaftssprache fürs Studium

Das Projekt KoDeWiS - Kompetenzbereich Deutsche Wissenschaftssprache (ehemals KoDeS) richtet sich in erster Linie an alle Studienanfänger, d.h. sowohl Muttersprachler des Deutschen als auch Zweitsprachensprecher mit Migrationshintergrund in erster oder zweiter Generation.

Neben regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen (Grammatik-Workout, Schreibtreff, etc.) und der individuellen Schreibberatung zur Unterstützung der Schreibprozesse bieten das Projekt auch Unterstützung bei der mündlichen Hochschulkommunikation (Sprechstundengespräche, Teilnahme an Lehrveranstaltungen, Formulierungen für Referate und E-Mail-Kommunikation) an. Weitere Informationen anzeigen.


Mehrsprachigkeit und Multikulturalität im Studium (MuMiS) [abgeschlossen]

Formulierungen für die mündliche Hochschulkommunikation

Im Rahmen ihrer Förderinitiative „Hochschule der Zukunft“ unterstützt die Volkswagen-Stiftung das Forschungsprojekt „Mehrsprachigkeit und Multikulturalität im Studium“, kurz „MuMiS“.  Im Rahmen des Projekts wird ein deutschsprachiges Online-Formulierungs-Wörterbuch erstellt, das drei kommunikative Bereiche der Hochschulkommunikation umfasst: Formulierungen für Sprechstundengespräche, mündliche Präsentationen und die Beteiligung an Lehrveranstaltungen. Weitere Informationen anzeigen.


Vom sprachlosen Staunen zum angeregten Gespräch: Erfahrungsorientiertes Lernen außerhalb des Klassenraums

Wie kann man mit Fremdsprachenlernern an pädagogisch wertvollen außerschulischen Lernorten arbeiten, so dass der sprachliche, interkulturelle und methodische Kompetenzerwerb durch den Austausch gefördert wird?

Dieser Fragestellung widmete sich die Veranstaltung "Erfahrungsorientiertes Lernen außerhalb des Klassenraums: Vom sprachlosen Staunen zum angeregten Gespräch", die im Rahmen des Lehrinnovationswettbewerbs 2013 gefördert wurde.

Für Ihre Lerngruppe können Sie auf Anfrage zu verschiedenen Lernorten wie dem Rathaus, dem Marmorbad, der Markthalle oder dem Bergpark Exkursionen buchen. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte unserem Flyer.