Curriculum Vitae

  • Geb. 1954
    verheiratet, drei Kinder

  • 1975 -1979
    Studium für das Einfache Lehramt Mittelstufe mit den Fächern Deutsch, Geschichte und Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg

  • 1979 -1981
    Referendariat an der Gesamtschule Hamburg-Rahlstedt mit dem Abschluss Volks- und Realschullehrer.

  • 1982 - 1985
    Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung

  • 1986 - 1988
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Cornelsen Schulbuchverlag für die Generalie Grund- und Sonderschulen

  • 1989–1997
    Grundschullehrer an den Grundschulen Schottmüllerstraße (jetzt: Marie-Beschütz-Schule) in Hamburg Eppendorf und Sander Straße in Hamburg-Bergedorf

  • 1995
    Promotion in Erziehungswissenschaften (Dr. phil.) an der Universität Hamburg bei Prof. Dr. Mechthild Dehn und Prof. Dr. Bodo Lecke mit der Arbeit „Lernen im Anfangsunterricht“

  • 1992-1996
    Wissenschaftlicher Koordinator des Modellversuchs der Bund-Länder-Kommission „Elementare Schriftkultur: Prävention von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten und Analphabetismus bei Grundschulkindern, Vorschule – Klasse 2“

  • 1997 - 1999
    Vertretungsprofessur für Deutschdidaktik mit dem Schwerpunkt Grundschule an der Universität Kassel

  • Seit April 2000
    Professor für Deutschdidaktik mit dem Schwerpunkt Grundschule an der Universität Kassel

  • 2005
    Ablehnung eines Rufs als W3-Professor an die PH Ludwigsburg

  • April 2007-Sept. 2009
    Geschäftsführender Direktor des Instituts für Germanistik am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel (FB 2)


Nach oben