Veranstaltungen 2015

Dran bleiben! Bonanza, GZSZ, Breaking Bad – Die Entwicklung seriellen Erzählens

Autorenserien wie „Mad Man“ oder „House of Cards“ haben seit einigen Jahren Hochkonjunktur - manche Kritiker sprechen angesichts des Qualitätssprungs in der Serienproduktion von einem „Golden Age of Television.“ Wie sich die Formen der seriellen Erzählung seit dem 19. Jahrhundert gewandelt haben und was die Qualität der heutigen Autorenserien ausmacht, erfahren Sie im zweiten Teil der Ringvorlesung „fernsehen 4.0: Die Bewegtbild-Offensive“

Der zweite Teil der Ringvorlesung Leben in der Medienwelt findet Dienstag, den 8. Dezember 2015 um 18 Uhr c.t. im Gießhaus der Universität Kassel statt. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende und die interessierte Öffentlichkeit. Sie sind herzlich eingeladen! 


Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel liest an der Uni

Der preisgekrönte Kinder- und Jugendbuchautor Andreas Steinhöfel kommt am 15. Dezember an die Uni Kassel. In einer öffentlichen Lesung stellt er Ausschnitte aus seinem neuen Roman „Anders“ vor. Die Veranstaltung findet im Campus Center der Universität Kassel, Moritzstraße 18, Hörsaal 3, Raum 1135, statt. Beginn ist 19 Uhr.


Ringvorlesungsreihe „fernsehen 4.0: Die Bewegtbild-Offensive“

House of Cards, Homeland, Breaking Bad – US-Quality TV hält Einzug in deutsche Wohnzimmer! Obwohl… nicht unbedingt nur in Wohnzimmer. Video on Demand-Angebote machen es möglich: Der Zuschauer kann seine Lieblingssendung schauen, wann, wo und wie er will. Ob über den neuen Smart-TV auf der Couch, über Tablet am Frühstückstisch oder Smartphone in der S-Bahn. Die Digitalisierung revolutioniert die Fernsehlandschaft nicht nur technisch, sondern auch inhaltlich: PayTV-Angebote, Mediatheken und Videoplattformen wie YouTube bieten eine riesige Bandbreite an Bewegtbildangeboten. 

Welche Rolle spielen zukünftig öffentlich-rechtliche und private Fernsehprogramme? Zeigen die Erfolge von Amazon, Netflix und YouTube, dass der Zuschauer gerne sein eigener Programmchef sein möchte? Diese Fragen sind Thema der Ringvorlesung „fernsehen 4.0: Die Bewegtbild-Offensive“ bei der Wissenschaftler und Praktiker referieren.


Internationale Winterschule in Kassel

Das Institut für Germanistik der Universität Kassel und das Institut Supérieur des Sciences Humaines de Tunis der Tunis-El Manar Universität veranstalten die Winterschule „Urbane Grammatiken: Kassel im Schnittpunkt von Literatur, Sprache, Kunst, Industrie und Universität“. Die Winterschule findet vom 7. bis zum 11. Dezember 2015 in Kassel statt. Mehr »


Vorlesungsreihe zu populären TV-Serien geht in die zweite Staffel

Die wöchentliche Vortrags- und Diskussionsreihe „Gender und Genre“ nimmt im Wintersemester zum zweiten Mal populäre Fernsehserien kritisch unter die Lupe. Die besprochenen Produktionen reichen von „House of Cards” über „True Detective” bis zu „The Walking Dead”. Bereits im vergangenen Wintersemester hatte die Ringvorlesung TV-Serien aus gendertheoretischer Perspektive untersucht. Wegen des großen Erfolgs gibt es in diesem Wintersemester eine Fortsetzung. Die Reihe beginnt am 11. November. Die Vorträge finden jeweils mittwochs von 20-22 Uhr statt. Ort: Campus Center, Hörsaal 3 / 1135.


dieS-Sommerschule vom 18. bis 20. Juni 2015 in Kassel

Forschungen zum Schreiben von Texten unter Verwendung fremder oder vorgegebener Materialien bzw. Quellen liegen im Schnittbereich von Schreib- und Leseforschung. Studien zu textproduktiven Formen des Lesens, zu Strategien des Verstehens, Überprüfens, Behaltens oder Ordnens von Informationen bei der Nutzung von externen Wissensressourcen stehen bisher unverbunden nebeneinander. Die Sommerschule will den interdisziplinären Austausch zwischen Schreib- und Leseforschung ermöglichen mit dem Ziel, Forschungsperspektiven für das Schreiben mit fremden Quellen und Materialien und für die damit verbundenen Voraussetzungen zu gewinnen.


Lehrschwerpunkt „Kinder Literatur Sprache“ im Sommersemester 2015

Die Brüder-Grimm-Professur 2015 geht an Paul Maar. Der Kinderbuchautor, der durch Romane wie „Lippels Traum“ oder „Herr Bello und das blaue Wunder“, vor allem aber durch seine Geschichten vom Sams bekannt wurde, ist am 9. und 10. Juni an der Universität Kassel zu Gast. Aus diesem Anlass bietet das Institut für Germanistik im Sommersemester 2015 einen Lehrschwerpunkt „Kinder Literatur Sprache“ an.


Nach oben