Anna-Maria C. Bartsch

Person

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Anschrift Henschelstr. 2
34127 Kassel
Gebäude: K10
Raum Raum: 2118
Telefon +49 561 804-3552
Sprechstunde:

Mittwoch 10-11 Uhr

Bild von Dr. Anna- Maria C.  Bartsch

Vita

  • WS 2005/06 - SS 2010: Studium der Philosophie und Kunst an der Friedrich-Schiller- Universität Jena und der Bauhaus-Universität Weimar
  • WS 2010/2011 - SS 2012: Studium im Rahmen des "Elitenetzwerk Bayern":"AISTHESIS. Historische Kunst- und Bilddiskurse" an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Universität Augsburg, Universität Regensburg
    Studienaufenthalte an den Universitäten "Université Paris Ouest-Nanterre - La Défense" sowie an der "École Normale Supérieure", Paris
  • ab WS 14/15: Lehrtätigkeit am Institut für Philosophie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 06/2016: Promotion am Institut für Philosophie, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Aktuell: Habilitationsprojekt

   

Fellowships

  • 09/2015 - 04/2016: Visiting Research Fellow an der Brown University Providence, Prof. Paul Guyer
  • 04/2015 - 07/2015: Stipendium für Aufklärungsforschung am "Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung Halle/ Saale"
  • 05/2014 - 06/2014: Forschungsaufenthalt am Kunsthistorischen Institut - Max- Planck-Institut, Florenz
  • WS 2013/2014: Visiting Fellowship an der Columbia University New York, Prof. Lydia Goehr and Prof. Michael Cole
  • 09/2013 - 06/2016: Stipendiatin der Gerda-Henkel-Stiftung

   

Forschungsschwerpunkte

  • systematisch: Philosophische Ästhetik, Geschichte der Philosophie, Erkenntnistheorie, Kunst- und Musikphilosophie, Bild- und Wahrnehmungstheorie
  • historisch: besonders Leibniz und Kant, Herbart, Zimmermann, Schopenhauer, Nietzsche, Husserl, Heidegger; Adorno, Goodman

   

Lehrveranstaltungen

Vst.-Nr.VeranstaltungSWS
FB02Phi039Kant: Kritik der Urteilskraft
Seminar, Max. 40 Teilnehmer
-
FB02Phi045Kolloquium für Abschlusskandidaten
Kolloquium, Max. 20 Teilnehmer
-
FB02Phi049"Kunst hat soviel Chance wie die Form, und nicht mehr." (Adorno) Zur Genese des Ästhetischen Formalismus im 19. Jahrhundert
Seminar, Max. 30 Teilnehmer
-
FB02Phi103Wahrnehmungstheorien in der Philosophie
Seminar, Max. 40 Teilnehmer
-

Publikationen

  • Juli 2014 "Raumbilder - Bildräume: Zum Potential der kulturwissenschaftlichen Leitbegriffe Bild und Raum in der kunsthistorischen Forschung" Johannes Gutenberg-Universität Mainz Titel: "Die Wirkungslosigkeit des Bildes" (Publikation in Vorbereitung)
  • Juni 2015 Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie "Mensch-Sein", Universität Innsbruck. Titel: "Form und Schönheit. Fundament des Menschseins?" (Publikation in Vorbereitung)
  • September 2015 Internationaler Kant-Kongress 2015 "Natur und Freiheit", Universität Wien, Sektion: "Ästhetik". Titel: "Kant und das Formproblem. Ein Plädoyer für einen neuen ästhetischen Formalismus." (Publikation in Vorbereitung)
  • Oktober 2015 Essays zu Robert Zimmermann (S. 92-94) sowie Wilhelm Wundt (S. 99-103), in: Burioni, Matteo/Dogramaci, Burcu/Pfisterer, Ulrich (Hg.): Kunstgeschichten 1915. 100 Jahre Heinrich Wölfflin: Kunstgeschichtliche Grundbegriffe, Passau (Klinger) 2015.
  • April 2017: "Form und Formalismus: Stationen der Ästhetik bei Baumgarten, Kant und Zimmermann". Verlag Königshausen u. Neumann (Epistemata Philosophie).

   

Vorträge

  • Februar 2012: Tagung "Les enfants de Herbart. Des formalismes aux structuralismes en Europe centrale et orientale. Filiations, reniements, héritages", Paris und Prag, Université Paris-Sorbonne, Agence Nationale de la Recherche. Titel: "Der Begriff der Schönheit bei Bolzano und Herbart"
  • Oktober 2013: Tagung "Das Bild als Gegenstand transdisziplinärer Forschung", Universität Trnava (SR). Titel: "Das Bild im Horizont Formaler Ästhetik"
  • März 2014: Jahrestagung der "Renaissance Society of America", New York City. Titel: "Ficinian influence in the work of Alexander Gottlieb Baumgarten"
  • Oktober 2014: Tagung 'The Making of the Humanities IV", Royal Netherlands Institute, Rome. Titel: "Establishing Kunstwissenschaften in the 20th century: On the requirements to the new discipline"
  • November 2014: Tagung "Image and Time", University of Beijing. Titel: "Philosophical remarks on the relation Image - Time - Space."
  • Dezember 2014: DoktorandInnen-Symposium der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Universität Innsbruck. Titel: "Form und Formalismus in Kants Philosophie"
  • Juni 2015: Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie "Mensch-Sein", Universität Innsbruck. Titel: "Form und Schönheit. Fundament des Menschseins?" (Publikation in Vorbereitung)
  • Juni 2015: Jahrestagung der European Society for Aesthetics, University of Dublin. Titel: "How can Formal Aesthetics be justified for art sciences?"
  • September 2015: Internationaler Kant-Kongress 2015 "Natur und Freiheit", Universität Wien, Sektion: "Ästhetik". Titel: "Kant und das Formproblem. Ein Plädoyer für einen neuen ästhetischen Formalismus." (Publikation in Vorbereitung)
  • November 2015: 2015 Annual Conference of the Universities Art Association of Canada, University of Halifax, Sektion: "Imaging Temporality: The Visuality of Time in Theory and Practice". Titel: "Living Humans and Dead Pictures: A Philosophical Investigation on the Connection Between Time and Art"
  • November 2015: 2015 Annual Meeting of the American Society for Aesthetics Chair session on "Aesthetic Ideas and the Individual in Kant" with Alexis Pavlovich and Paul Guyer
  • November 2015: Annual Conference of the "Universities Art Association of Canada", University of Halifax (CAN). Title: "Living Humans and Dead Pictures: A Philosophical Investigation on the Connection Between Time and Art"
  • November 2015: Annual Meeting of the "American Society for Aesthetics". Chair session on "Aesthetic Ideas and the Individual in Kant"
  • Mai 2016: Tagung "XIVe École Internationale de Printemps d'histoire de l'art: Present pasts. Construction, transmission, and transgression of the past in the arts.", Académie de France à Rome (IT). Titel: "Astonishment - Incomprehension - Rejection. (Why) Can we Appreciate Artworks of the Past?"
  • Mai 2016: Tagung "The North American Kant Society 3rd Biennial Meeting", Emory University. Comment on: "The Trouble with the Tones in Kant"
  • Juni 2016: Tagung "Third Annual Conference of the European Philosophical Society for the Study of Emotions.", University of Athens
  • June 2016: Tagung "Fragen zum menschlichen Leben", ETH Zurich Titel: "Schönheit - Ein Paradigma menschlichen Lebens?"
  • September 2016: "34th World Congress of Art History", Beijing, Titel: "Das Selfie - Kunst oder Ausdruck der "Dummheit der Menge"?
  • Oktober 2016: Tagung "Zeit für Relationen - Relationen der Zeit", Universität Düsseldorf, Titel: "Denken in Relationen" - Anmerkungen zu einer vergessenen Strömung der Philosophie."
  • November 2016: Tagung "The Real of Reality. International Conference on Philosophy and Film", ZKM Karlsruhe. Titel: "Disgust in philosophical film theory."
  • Februar 2017: Tagung "Formalism and Its Discontents", Center for Cultural Analysis, Rutgers University, USA. Titel: "19th century 'Fromal Aesthetics': Zimmermann and the non-normativ-normativity'.
  • März 2017: "APA Central meeting", Kansas City, USA. Titel: Comment on "Grounding aesthetic obligations".
  • April 2017: VII. Multilateral Kant-Colloquium "Kant und seine Kritiker / Kant et ses critiques / Kant and his critics", Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale). Titel: "Kants ästhetische Urteilstheorie und die Kritik der Formalen Ästhetik nach Zimmermann".


Wissenschaftliches Engagement

  • American Philosophical Association
  • American Society For Aesthetics
  • Deutsche Gesellschaft für Philosophie
  • Deutsche Gesellschaft für Ästhetik
  • Kant-Gesellschaft
  • North American Kant Society