Dirk Stederoth

Person

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Anschrift Henschelstr. 2
34127 Kassel
Gebäude: K10
Raum Raum 2142
Telefon +49 561 804 3170
Sprechstunde:

Donnerstag, 12:00-13:00 Uhr

in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

Bild von Privatdozent Dr. Dirk  Stederoth

Vita

  • 1990–1995 Magisterstudium der Philosophie und Soziologie an der Universität Gesamthochschule Kassel
  • 2000 Promotion im Fachgebiet Philosophie des FB01 der Universität Gesamthochschule Kassel. Thema der Dissertation: "Brechungen des realen Geistes. Ein komparatorischer Kommentar zu Hegels 'Philosophie des subjektiven Geistes'"
  • 2000–2002 Studium für das Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Philosophie und Sozialkunde (1.Staatsexamen)
  • 29.06.2000 Verleihung des "Preises der Leibniz-Sozietät für Geisteswissenschaften" für die Dissertation anläßlich des 300. Jahrestages der Leibnizschen Akademiegründung
  • 22.11.2003 3. Preis für die Beantwortung der Preisfrage 2003 ("Welt ohne Tod – Hoffnung oder Schreckensvision?") des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover
  • 2004–2007 Koordinator des China-Qualifikationsprogramms am Sprachenzentrum der Universität Kassel
  • 08/2002–04/2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Praktische Philosophie) am Institut für Philosophie der Universität Kassel
  • 2003–2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Theoretische Philosophie) am Institut für Philosophie der Universität Kassel
  • 2007–2014 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Philosophie der Universität Kassel
  • 2013 Habilitation in Philosophie am FB02 Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel (seit 2013: Privatdozent)
  • seit 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Kassel
  • seit 2017 Studiendekan am FB02 Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel
  • 1993–2006: Mitglied der "Interdisziplinären Arbeitsgruppe für Philosophische Grundlagenprobleme der Universität Gesamthochschule Kassel" (1993-1995 und 2004-2006 Mitglied im Vorstand)
  • Sommer 2007: Konzeption des II. Grebensteiner Denklehrpfades: "Der Morgenländische Weg. XIII Positionen asiatischen Denkens aus drei Jahrtausenden"
  • 2008-2011: Konzeption und Organisation des "Kasseler Philosophy Slam"
  • seit Frühjahr 2009: Kolumne "Die Grille" im (k)kulturmagazin

 


Forschungsschwerpunkte

  • Klassische Deutsche Philosophie
  • Interkulturelle Philosophie
  • Philosophie der Musik
  • Bildungsphilosophie
  • Kritische Theorie

Lehrveranstaltungen

Vst.-Nr.VeranstaltungSWS
Phi005Wasser interdisziplinär im 21. Jahrhundert
Projektseminar, Max. 100 Teilnehmer
2
Phi062Philosophie und Performance
Blockseminar mit Einführungssitzung, Max. 20 Teilnehmer
2
Phi074Einführung in die Philosophie der Neuzeit
Vorlesung, Max. 60 Teilnehmer
2
Phi080Forschungsseminar und #8222;Perspektiven kritischer Theorie und quot;: Psychoanalyse und Gesellschaftskritik
Seminar, Max. 20 Teilnehmer
2

Wissenschaftliches Engagement