Francesca Michelini

Person

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Anschrift Mosenthalstr. 8
Raum Raum 2025
Telefon 49 561 804-7972
Sprechstunde:

nach Vereinbarung

Bild von Dr. Francesca  Michelini

Vita

  • ab 17. Okt. 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Kassel, Lehrstuhl für theoretische Philosophie (FB 02)
  • 2013 Italienische kumulative Habilitation in theoretische Philosophie
  • 2013 (10 Juni-31 Aug) Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der LMU München, im Rahmen des europäischen Projekts „RoboLaw:Regulating Emerging Robotic Technologies in Europe: Robotics facing Law and Ethics".
  • 2012-2013 (1. Jan- 9 Juni) Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 644, „Transformationen der Antike" (Humboldt-Universität zu Berlin, Kulturwissenschaftliches Seminar)
  • 2011 (Sept- Okt) Visiting Fellow, Department of Sociology and Philosophy, University of Exeter (UK)
  • 2010 (März)-2011 (Okt) Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt Stiftung (AvH) für erfahrene Wissenschaftler (20 Monate). Projekt: Zu einer „Logik des Lebendigen": Teleologie und Form bei Plessner und Jonas. Gastgeber: H. Böhme (Humboldt-Universität zu Berlin, Kulturwissenschaftliches Seminar) und K. Köchy (Universität Kassel, Institut für Philosophie)
  • 2007 (Juli) Zweiter Platz bei der Preisverleihung Opera Prima di Filosofia für das beste philosophische Erstlingswerk im Zeitraum 2004-2006,verliehen durch die italienische „Consulta nazionale di filosofia"
  • 2006-2010 (Feb) Forschungsstelle mit Zeitvertrag an der FBK in Trient. Projekt: Die Zukunft der menschlichen Natur
  • 2003-2005 3-jähriges Post-Doc-Stipendium an der FBK Trient in Zusammenarbeit mit dem philosophischen Institut der Universität Münster sowie dem Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) in Bielefeld. Projekt: Philosophie, Theologie und Naturwissenschaft im 19. Jahrhundert: Der Materialismus-Streit, Der Darwinismus-Streit, Der Ignorabimus Streit
  • 2002 Auszeichnung der Dissertation beim Wettbewerb „Premio viaggio a Siracusa"
  • 2001 (Okt)-2002 (Sept) Jahresforschungsstipendium der Fondazione Bruno Kessler (FBK), Trient.
  • 2001 (Feb) Promotion in Philosophie an der Universität Genua mit der Arbeit La funzione della sostanza spinoziana nella logica di Hegel [Die Funktion der spinozistischen Substanz in der Philosophie Hegels]
  • 2000 (Mai) Lehrbefähigung für Philosophie und Geschichte am Gymnasium (Staatsexamen nach bestandener Abschlussprüfung mit 72/80 Punkten)
  • 2000 (Juli-Nov) DAAD-Stipendium (Forschungsaufenthalt an der LMU München)
  • 1998-1999 10-monatiger Forschungsaufenthalt an der LMU München und an der Bayerischen Staatsbibliothek München
  • 1996-2001 Promotionsprojekt Systematische Untersuchung von Hegels Theorie des Absoluten, Universität Genua (mit Promotionsstipendium derUniversität Genua: Förderungszeitraum 1996-1999)
  • 1996-1997 9-monatiger Forschungsaufenthalt an der LMU München. (Promotionstipendium der Universität Genua und Sokrates-Erasmus-Stipendium:
  • 1988 -1995 (Juli) Studium der Philosophie und der italienischen Literatur an der Universität Genua. Magister (Laurea) in Philosophie an der Universität Genua (Ergebnis: 110/110 mit Auszeichnung; Hauptreferent: Prof. G. Severino). Titel: La sostanza negli scritti jenesi di Hegel.

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

  • Philosophie der Natur
  • Biophilosophie
  • Deutsche Klassische Philosophie (Hegel)
  • philosophische Anthropologie (Plessner).

Teilnahme an Forschungsprogrammen (Auswahl)

  • Wissenschaftliche Partnerschaft im Rahmen des BMBF-Projekts Translating Doping-Doping übersetzen (2009-2012).
  • Nationales Forschungsprogramm (PRIN) 2007-2009 Life and culture in Modern and Contemporary Time unter der Leitung von Prof. Coniglione (Universität Catania).
  • Nationales Forschungsprogramm (PRIN) 1998-2000 Hermeneutics of temporality unter der Leitung von Prof. Ruggenini (Universität Venedig).
  • Nationales Forschungsprogramm (PRIN) 2000-2002 The crisis of ontology unter der Leitung von Prof. Ruggiu (Universität Venedig).

Sprachen

  • Italienisch (Muttersprache)
  • Deutsch
  • Englisch
  • Lateinisch
  • Altgriechisch

Lehrveranstaltungen

Vst.-Nr.VeranstaltungSWS
FB02Phi051Philosophie der Verkörperung
Seminar, Max. 30 Teilnehmer
-

Vorherige Lehrveranstaltungen

Veranstaltungen an der Universität Kassel

  • WS 2013/14 Giorgio Agamben und die Biopolitik
  • WS 2013/14 Transformationen der Lebendigkeit: Von der Scala naturae zur Emergenz
  • SS 2013 Was ist der Mensch? Plessners Schriften über die „Conditio humana“
  • WS 2011/12 Spinozas Theorie der Affekte und die Conatuslehre
  • SS 2011 Plessners „Stufen des Organischen“ (zusammen mit Prof. Dr. Dr. K. Köchy)

Publikationen

Bücher

Monographien
  1. Il vivente e la mancanza. Scritti sulla teleologia[Das Lebendige und der Mangel. Schriften über die Teleologie], Mimesis, Milano-Udine 2011.
  2. Sostanza e assoluto. La funzione di Spinoza nella Scienza della logica di Hegel [Die Substanz und das Absolute. Die Funktion von Spinoza in Hegels Wissenschaft der Logik], Dehoniane, Bologna 2004 {Rezensionen:Hegel-Studien, 38 (2004); Giornale di metafisica, 26 (2004); Il Regno 6 (2004); Teoria 25 (2005/1), Archives de Philosophie, Bulletin de Littérature hégélienne 16 (2006); consultafilosoficaitaliana.unipr.it}.

Herausgabe

  1. Frontiere della biologia. Prospettive filosofiche sulle scienze della vita [Grenzen der Biologie. Philosophische Perspektiven über die Lebenswissenschaften] hrsg. mit J. Davies, Mimesis, Milano-Udine 2013.
  2. Giulio Severino. La filosofia e la vita. Prima e dopo Hegel. [Giulio Severino. Die Philosophie und das Leben. Bevor und nach Hegel], hrsg. mit P. Becchi, R. Morani; Editrice Morcelliana, Brescia 2012.
  3. Purposiveness. Teleology between Nature and Mind , hrsg. mit L. Illetterati, Ontos Verlag, Frankfurt 2008 {Rezensionen: Studi Kantiani, 23 (2010); Rivista di Filosofia, 1 (2010)}.
  4. Natura senza fine. Il naturalismo moderno e le sue forme [Zweckfreie Natur. Der moderne Naturalismus und seine Formen], hrsg. mit P. Costa, Dehoniane, Bologna 2006 {Rezension: La società degli individui 28 (2007/1)}.
  5. Hegel e il nichilismo [Hegel und der Nihilismus], hrsg. mit R. Morani, Angeli, Milano 2003 {Rezension: Giornale di metafisica, 25 (2003)}.

Doktorarbeit

  1. La funzione della sostanza spinoziana nella logica di Hegel [Die Funktion der spinozistischen Substanz in Hegels Logik], Università degli Studi di Genova, 2001.

Aufsätze

  1. Teleologia [Teleologie], in: Frontiere della biologia. Prospettive filosofiche sulle scienze della vita [Grenzen der Biologie. Philosophische Perspektiven über die Lebenswissenschaften], hrsg. von F. Michelini und J. Davies, Mimesis, Milano-Udine 2013, 343-364.
  2. Introduzione(mit J. Davies), in: Frontiere della biologia. Prospettive filosofiche sulle scienze della vita, hrsg. mit J. Davies, Mimesis, Milano-Udine 2013, 7-13.
  3. Der Mensch als „das noch nicht festgestellte Tier?“ Plessner und Kleists Über das Marionettentheater in: Kleists Über das Marionettentheater. Welt und Selbstbezüge: Zur Philosophie der drei Stadien, hrsg. von M. Nerurkar, Transcript Verlag, Beielefeld 2013, 31-46.
  4. Teleologie und Dynamik des Mangels bei Hans Jonas, in: Naturphilosophie als Grundlage der Naturethik. Zur Aktualität von Hans Jonas, Verlag Karl Alber, Freiburg-München 2013, 55-73.
  5. Hegel’s Notion of Natural Purpose, “Studies in History and Philosophy of Science. Part C: Studies in History and Philosophy of Biological and Biomedical Sciences”, (42) 2012, 133-139.
  6. Modelle des Organischen: Helmuth Plessner versus Hans Jonas , in: Das modellierte Individuum. Biologische Modelle und ihre ethischen Implikationen, hrsg. von P. Grüneberg, Walter König, Köln 2012, 45-67.
  7. Der Weg zum Organismus. Spinoza zwischen Philosophie und Neurobiologie , in: Subjekt und Gehirn, Mensch und Natur, hrsg. v. Ch. Asmuth und P. Grüneberg, Königshausen & Neumann, Würzburg 2011, 309-317.
  8. Per una definizione del vivente. Alcune categorie tra idealismo e antropologia [Für eine Definition des Lebendigen. Einige Kategorien im Idealismus und in der Anthropologie], „Annali di studi religiosi” (10) 2009, 61-72.
  9. Spinoza protobiologo? Conatus e teoria dell’organismo [War Spinoza ein ‚Protobiologe’? [Conatus und Organismustheorie], „Verifiche”, (38) 2009, 1-23.
  10. Thinking life. Hegel’s conceptualization of living being as an autopoietic theory of organized systems[Das Leben denken. Hegels Konzeption des Lebendigen als autopoietische Theorie organisierter Systeme], in: Purposiveness. Teleology between Nature and Mind, hrsg. mit L. Illetterati, Ontos Verlag, Frankfurt 2008, 75-96.
  11. Introduction(mit Luca Illetterati) in: Purposiveness. Teleology between Nature and Mind [Zweckmäßigkeit. Teleologie zwischen Geist und Natur], hrsg. mit L. Illetterati, Ontos Verlag, Frankfurt 2008, 1-8.
  12. Introduzione a “Soggettività come principio” di Dieter Henrich [Einleitung zu ‘Subjektivität als Prinzip’ von Dieter Henrich], in: Metafisica e modernità [ Metaphysik und Moderne], hrsg. v. U. Perone, Rosenberg & Sellier, Torino 2008, 69-75.
  13. Introduzione a “Che cos’è metafisica, che cos’è modernità”? [Einleitung zu “Was ist Metaphysik –was Moderne? von Dieter Henrich], in: Metafisica e modernità [ Metaphysik und Moderne], hrsg. v. U. Perone, Rosenberg & Sellier, Torino 2008, 105-112.
  14. L’attività della mancanza”. La finalità naturale in Hegel fra biologia e tradizione filosofica [Die Tätigkeit des Mangels’: Natürliche Zweckhaftigkeit bei Hegel zwischen Biologie und philosophischer Tradition], in: Logica ed esperienza. Studi in ricordo di Leo Lugarini [Logik und Erfahrung], hrsg. v. G. Cantillo/G. Di Tommaso/V. Vitello, Bibliopolis, Napoli 2008, 123-145.
  15. Modelli dell’organico. Helmuth Plessner e Hans Jonas a confronto, “Fenomenologia e società” 4 (2008), 74-88.
  16. Darwin und das Problem der Zweckmäßigkeit in der Natur, in: Der Darwinismus-Streit. Naturwissenschaft, Philosophie und Weltanschauung im 19. Jahrhundert, hrsg. v. K. Bayertz/M. Gerhard/W. Jaeschke, Meiner, Hamburg 2007, 222-244.
  17. Chaos sive natura”? Naturalismo e teleologia in Darwin e Spinoza [‘Chaos sive natura’? Naturalismus und Teleologie bei Darwin und Spinoza] in: Natura senza fine. Il naturalismo moderno e le sue forme [Zweckfreie Natur. Der moderne Naturalismus und seine Formen] hrsg. mit P. Costa, Dehoniane, Bologna 2006, 53-72.
  18. Introduzione. in: Natura senza fine. Il naturalismo moderno e le sue forme, Dehoniane Bologna, 7-10.
  19. Teleologia “trascurata”. Il dibattito sulla finalità naturale a partire da Darwin, [“Nachlässige Teleologie. Die Debatte über die natürliche Zweckmäßigkeit seit Darwin], “Annali di studi religiosi”, 7 (2006), 131-146.
  20. Hegel spinozista conseguente? [Ist Hegel ein konsequenter Spinozist?], “Giornale di metafisica”, 25 (2003), 271-286.
  21. Premessa. in: Hegel e il nichilismo, FrancoAngeli, Milano 2003, 7-9.
  22. Sostanza, Erinnerung, movimento riflessivo [Substanz, Erinnerung, reflexive Bewegung], in: Anima, tempo, memoria [Seele, Zeit, Gedächtnis], hrsg. v. G. Severino, Angeli, Mailand 2000, 101-120.
  23. La ricerca per “costellazioni”: aspetti e problematiche di una metodologia storiografica [Konstellationsforschung: Aspekte und Probleme einer historiographischen Methode], in: La trasmissione della filosofia nella forma storica, Atti del XXXIII Congresso della Società Filosofica Italiana, hrsg. v. L. Malusa, Angeli, Mailand 1999, II, 51-59.

Übersetzungen

Aus dem Deutschen
  1. G. Toepfer, Organismo, in: Frontiere della biologia. Prospettive filosofiche sulle scienze della vita, hrsg. mit J. Davies, Mimesis, Milano-Udine 2013, 207-230.
  2. K. Köchy, Osservazione, in: Frontiere della biologia. Prospettive filosofiche sulle scienze della vita, hrsg. mit J. Davies, Mimesis, Milano-Udine 2013, 279-294.
  3. D. Henrich, Un’autobiografia intellettuale (Transkription und Übersetzung) in: Metafisica e modernità, hrsg. v. U. Perone, Rosenberg & Sellier, Torino 2008, 113-150.
  4. D. Henrich, Che cos’è metafisica - che cos’è modernità? Dodici tesi contro Jürgen Habermas, in: Metafisica e modernità, hrsg. v. U. Perone, Rosenberg & Sellier, Torino 2008, 113-150.
  5. D. Henrich, Discussione (Transkription und Übersetzung) in: Metafisica e modernità, hrsg. v. U. Perone, Rosenberg & Sellier, Torino 2008, 93-104; 141-150.
  6. H. Jonas, Evoluzione e libertà, in: Natura senza fine. Il naturalismo moderno e le sue forme, hrsg. mit P. Costa, Dehoniane, Bologna 2006, 335-354.
  7. K. Bayertz, Il naturalismo evoluzionistico in etica: due dilemmi e due limiti, in: Natura senza fine. Il naturalismo moderno e le sue forme, hrsg. mit P. Costa, Dehoniane, Bologna 2006, 175-196.
  8. D. Henrich, Soggettività come principio, „Il Pensiero”, 38 (1999), 7-21.
  9. M. Stamm, Mondo della memoria e grammatica del ricordo. Considerazioni a partire dalla tarda filosofia di Wittgenstein, in: Anima, tempo, memoria, hrsg. v. G. Severino, Angeli, Mailand 2000, 219-245.
Aus dem Englischen
  1. A. Weber/F.J. Varela, Naturalizzare la teleologia: verso una teoria dei soggetti biologici, „Fenomenologia e Società” 4 (2008), 30-50.

Rezensionen

  1. For a table of the “basic concepts” of Biology. Review of: Georg Toepfer, Historisches Wörterbuch der Biologie. Geschichte und Theorie der biologischen Grundbegriffe, Darmstadt 2011, 3 Bde., 2504 Seiten in „History and Philosophy of Life Sciences“ [deutsche Version in „ Berichte zur Wissenschaftsgeschichte“ 36, S. 96-98].
  2. L. Lugarini, Orizzonti hegeliani di comprensione dell’essere. Rileggendo la Scienza della logica, Guerini e Associati, Napoli 1998, „Verifiche” 33 (2005), 369-377.
  3. G.W.F. Hegel, Vorlesungen über die Logik (Berlin 1831), „Il Pensiero”, 41 (2002/2), 95-99.
  4. M. Stamm (hrsg. v.), Philosophie in synthetischer Absicht/Synthesis in Mind, „Il Pensiero”, 39 (2000), 127-131.

Vorträge

  • 17.10.2013 Hegel, Spinoza, y la critica heideggeriana de onto-teologia [Hegel, Spinoza und die onto-theologische Kritik Martin Heideggers], Jahrestagung der Hegels Spanischen Gesellschaft, Universität Salamanca.
  • 12.07.2013 Keywords in the Conceptualization of Life, International Meeting of the Society for History, Philosophy, and Social Studies of Biology [ISHPSSB], Montpellier, 7.-12.7.2013 (double-session on Philosophical Anthropology).
  • 29.11.2012 Zufall bei Darwin und Spinoza, Jahrestagung des SFBs 644, „Transformation der Antike“, ICI Berlin.
  • 26.10.2012 Der Mensch als „das noch nicht festgestellte Tier“. Plessner und Kleist, Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Kleist, Marionettentheater – Zur Philosophie der drei Stadien, Institut für Philosophie, Universität Darmstadt.
  • 18.06.2011 Organismuskonzept und Teleologie bei Hans Jonas, Tagung Verantwortung für das Leben. Zur Aktualität von Hans Jonas, Evangelische Akademie Hofgeismar (Kassel).
  • 14.06.2011 Der Begriff “Mangel”: Ein Schlüsselkonzept für das Verhältnis von Natur und Kultur? Workshop Natürlichkeit und Künstlichkeit, Villa Vigoni (Como).
  • 08.07.2010 Modelle des Organischen. Jonas und Plessner im Vergleich, Workshop Biologische Modelle und ihre ethischen Implikationen: Translating doping, Villa Vigoni (Como).
  • 12.-16.07.2009 Hegel’s Notion of Natural Purpose, International Meeting of the Society for History, Philosophy, and Social Studies of Biology [ISHPSSB], Brisbane University (Australia).
  • 26.02.2009 La creazione secondo E.O. Wilson [Die Schöpfung nach E.O.Wilson]. Museo Tridentino di scienze naturali (Trient).
  • 12.02.2009 L’immagine della natura dopo Darwin [Das Bild der Natur nach Darwin], Workshop Dopo Darwin: l’evoluzione continua. Darwin Day 2009, FBK Trient.
  • 13.11.2008 Per una definizione del vivente. Alcune categorie in Hegel e Plessner [Eine Definition des Lebendigen. Einige Kategorien bei Hegel und Plessner], Internationale Tagung Natura e soggetto. A partire dall’idealismo, Universität Padua.
  • 29.04.2008 Prospettivismo e visione della scienza in F. Nietzsche [Perspektivismus und Wissenschaftsauffassung bei F. Nietzsche], Universität Genua.
  • 18.03.2008 Spinoza protobiologo? Conatus e teoria dell’organismo [Spinoza und die Biologie. Conatus und Organismustheorie], Universität Padua.
  • 22.02.2008 Der Weg zum Organismus. Spinoza und die Neurobiologie, Tagung Ich - Du - Er, Sie, Es. Subjekt und Gehirn, Mensch und Natur, TU Berlin.
  • 22.01.2008 Finalità naturale e organismo in Hegel [Natürliche Finalität und Organismus bei Hegel], Tagung La Fenomenologia dello Spirito di Hegel, duecento anni dopo, Universität Genua.
  • 25.10.2007 Quale etica dopo Darwin? [Welche Ethik nach Darwin?], Festival della scienza (Genua).
  • 11.01.2007 Etica e scienza in Nietzsche [Ethik und Wissenschaft bei F. Nietzsche], zusammen mit Prof. R. Mordacci
  • 23.05.2006 L’attività della mancanza. La finalità naturale in Hegel fra tradizione e biologia moderna [Die Tätigkeit des Mangels. Die natürliche Finalität bei Hegel zwischen Tradition und moderner Biologie], Universität L’Aquila.
  • 09.05.2006 Finalismo e legge di natura in età moderna [Finalismus und Naturgesetz in der Moderne], Dozentenforum des CSSR, FBK Trient.
  • 15.03.2006 Naturalismo e teleologia. Da Darwin a Spinoza e ritorno [Naturalismus und Teleologie. Von Darwin zu Spinoza und zurück], Tagung Che cos’è la natura umana? Evoluzionismo versus creazionismo, FBK Trient.
  • 17.06.2005 Lange, Kant, e la fisiologia degli organi di senso [Lange, Kant, und die Physiologie der Sinnesorgane], Konferenz-Reihe Che cos’è il trascendentale? (Leitung: Prof. G. Rametta), Universität Padua.
  • 27.04.2005 La Critica del giudizio teleologico [Die Kritik der Urteilskraft], Philosophisches Seminar Kants Kritik der Urteilskraft FBK Trient.
  • 22.01.2005 Il problema della vita in Hans Jonas [Das Problem des Lebens bei Hans Jonas], Universität Trient.
  • 05.04.2004 La figura di Antigone in Hegel e Marta Nussbaum [Antigone in der Philosophie Hegels und Martha Nussbaums], Vorlesung-Reihe über Martha Nussbaum, Universität Trient.
  • 12.06.2002 Fede e sapere: il confronto di Hegel con il pensiero di Jacobi [ Glauben und Wissen: Hegels Interpretation der Philosophie Jacobis], FBK Trient.
  • 20.03.2001 Hegel e la critica alla metafisica della sostanza [Hegel und die Kritik an der Metaphysik der Substanz], Tagung Soggettività e intersoggettività tra idealismo ed ermeneutica, Universität Palermo.
  • 02.05.1998 Costellazioni. Motivi e prospettive di una nuova metodologia di ricerca [Konstellationen. Motive und Perspektiven einer neuen Forschungsmethodologie], Nationalen Kongress der italienischen Gesellschaft für Philosophie La trasmissione della filosofia nella sua forma storica, Universität Genua.