Henning Hahn

Person

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Anschrift Henschelstr. 2
34127 Kassel
Gebäude: K10
Raum Raum 2142 A
Telefon +49 561 804 3549
Sprechstunde:

Dienstag, 18:00-19:00 Uhr und nach Vereinbarung

Bild von Dr. Henning  Hahn

Vita

  • SS 2014 Vertretung der Professur für Moderne Politische Theorie am Otto-Suhr Institut der FU Berlin
  • 2012-13 Research Fellow an der Global Justice Research Group, Yale University (DFG Forschungsstipendium)
  • seit 08.2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsschwerpunkt Ethik der Globalisierung, Walter Pfannkuche, Universität Kassel (2009-2012: Thyssen-Forschungsstipendium)
  • 03.2007-08.2008 Post-Doc, Universität Bremen und Oxford University (Thyssen-Forschungsstipendium)
  • 2003-2006 Promotionsstudium u.a. an der Graduate Faculty for Social and Political Research, New York (gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes)
  • 2002 MA in Philosophy am University College London (gefördert durch das Arts and Humanities Research Board)
  • 1996-2001 Magisterstudium der Philosophie, Politik- Literatur und Theaterwissenschaften in Hildesheim und Tübingen

Forschungsschwerpunkte

Politische Philosophie:

(Globale) Gerechtigkeit, Philosophie der Menschenrechte, Politischer Pragmatismus, Demokratietheorie, Politische Ideengeschichte (Antike und Neuzeit), Rechts- und Sozialphilosophie, Philosophische Ökonomie

Moralphilosophie:

Ethischer Pragmatismus, Kant, moralische Motivation/Moralpsychologie, moralische Verantwortung, angewandte Ethik (Gesundheit, Wirtschaft, Umwelt, Familie), Universalismus vs. Partikularismus, (Kollektive) Handlungen, Tugendethik

Theoretische Interessen:

Willensfreiheit, Philosophy of Mind, Nietzsche

Lehrveranstaltungen

SS 2014 Vertretung der Professur für Moderne Politische Theorie am Otto-Suhr Institut der FU Berlin

Publikationen

Monographien

  • In Vorbereitung 2014: Politischer Kosmopolitismus. Praktikabilität, Verantwortung, Menschenrechte (Habilitationsschrift).
  • 2009: Globale Gerechtigkeit. Eine philosophische Einführung, Campus: Frankfurt/Main.
  • 2008: Moralische Selbstachtung. Zur Grundfigur einer sozialliberalen Gerechtigkeitstheorie, DeGruyter: Berlin/New York 2008.

Herausgeberschaften

  • 2010: Globale Gerechtigkeit: – Schlüsseltexte zur Debatte zwischen Kosmopolitismus und Partikularismus, hrsg. von Christoph Broszies und Henning Hahn, Suhrkamp: Berlin.
  • 2005: Selbstachtung oder Anerkennung? Beiträge zum Begründungsdiskurs um Menschenwürde und Gerechtigkeit, Bauhaus Universität: Weimar.

Aufsätze in Zeitschriften und Beiträge in Sammelbänden, Lexika und Handbüchern

  • Im Erscheinen: „Human Rights as the Universal Language of Critique“, in: Zeitschrift für Menschenrechte/Journal for Human Rights, 8 (accepted Nov 2013).
  • Im Erscheinen: „Globale Gerechtigkeit“, in Anna Goppel/Corinna Mieth/Christian Neuhäuser: Handbuch Gerechtigkeit, Verlag J.B. Metzler, Stuttgart/Weimar 2014.
  • Im Erscheinen: „Kosmopolitische Philosophie und das Problem der Politik“, in: Regina Kreide/Andreas Niederberger (Hg.): Internationale politische Theorie. Eine Einführung. Verlag J.B. Metzler, Stuttgart/Weimar 2014.
  • Im Erscheinen: „Menschenrechte als Bausteine einer globalen Zivilisation“, In: Peter Nitschke (Hg.): Der Prozess der Zivilisationen: 20 Jahre nach Huntington- Theoretische und empirische Analysen für das 20. Jahrhundert, Verlag Franck & Timme 2014.
  • Im Erscheinen: „Globale Gerechtigkeit. Das Prinzip kosmopolitischer Verantwortung“, in: Gottfried Schweiger (Hg.): Gerechtigkeit, Reihe Europäische Grundwerte, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2014.
  • 2013: „Menschenrechte als globale öffentliche Gründe“, in: Erwägen Wissen Ethik, 24 (2013), 212-215.
  • 2013: „Minervas Eule hat Verspätung. Eine Kritik an Rawls‘ Menschenrechtsminimalismus“, in: Philippe Brunozzi (Hg.), Transkulturalität der Menschenrechte. Arabische, chinesische und europäische Perspektiven, Freiburg: Alber.
  • 2013: „Iris Marion Youngs Modell politischer Verantwortung“, in: Conrade, Elisabeth/Niesen, Peter (Hrsg.), Gerechtigkeit und Inklusion. Impulse aus dem Werk von Iris M. Young. Baden-Baden: Nomos.
  • 2012: „Axel Honneths fehlende Perspektive globaler Gerechtigkeit. Eine affirmative Kritik“, in C. Streckhardt (Hg.), Die Neugier des Glücklichen: Eine Festschrift für den Gründer des Kollegs Friedrich Nietzsche, Weimar: Bauhaus Verlag.
  • 2012: „Die politische Konzeption der Menschenrechte“, in: Sarhan Dhouib (Hg.), Kultur, Identität, Menschenrechte. Transkulturelle Perspektiven. Weilerswist: Velbrück (franz. Übersetzung in ders., Culture, identité et droits de l’homme, Paris 2012).
  • 2012: „Justifying Feasibility Constraints on Social Human Rights“, in: Ethical Theory and Moral Practice 15 (2):143-157.
  • 2009: “The Global Consequence of Participatory Responsibility“, in: Journal of Global Ethics, Vol. 5.
  • 2009: „Homo Cosmopoliticus“, in: Was ist Leben? Festschrift für Volker Gerhardt, hrsg. von Asmus Trautsch, Berlin: Duncker und Humblot.
  • 2009: „Arbeit zwischen Broterwerb und Selbstverwirklichung. Warum ein unbedingtes Bürgergeld der Selbstachtung schadet – und warum das nicht so schlimm ist“, in: J. Wagner und S. Wilke (Hg.), Die Neugierigen sind Glücklich, Universitätsverlag der Bauhaus-Universität: Weimar.
  • 2009: Artikel: „John Austin“, in: Stefan Gosepath, Wilfried Hinsch, Beate Rössler (Hg.), Handbuch der Politischen Philosophie und Sozialwissenschaften, Berlin, New York: DeGruyter.
  • 2009: Artikel: „Ungehorsam, ziviler“, in: ebd.
  • 2008: „Kosmopolitismus ohne Grenzen?“, in: Zeitschrift für Philosophische Forschung, Bd. 62, S. 584-597.
  • 2008: „Politischer Kosmopolitismus“, in: Proceedings des XXI. Deutschen Kongresses für Philosophie (Essen Duisburg).
  • 2005: „Wozu Wahrheit? Nietzsches Frage nach dem Wert der Wahrheit und ihre pragmatistische Rezeption bei Ferdinand Canning Scott Schiller“, in: Nietzscheforschung, Akademie Verlag: Berlin.
  • 2000: "Platons Kratylos in der Sprachkritik Nietzsches", in: Renate Reschke und Volker Gerhardt (Hg.), Nietzscheforschung, Akademie Verlag: Berlin, 177-186.
  • 2000: "Nietzsche vs. “Heideggers Nietzsche”, sc. Aphorismus vs. System", in: Rüdiger Schmidt, u.a. (Hg.), Nietzsche - Text, Kontext, Universitätsverlag der Bauhaus-Universität: Weimar.

Rezensionen

  • 2012: Thomas Pogge, Weltarmut und Menschenrechte, in: Zeitschrift für Menschenrechte 5 (2).
  • 2011: „Wie die Pflicht zur Macht kommt“, Rezension von Eike Bohlken: Die Verantwortung der Eliten, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 59, 6, 964-968.
  • 2010: Andreas Niederbeger, Demokratie unter Bedingungen der Weltgesellschaft? Normative Grundlagen legitimer Herrschaft in einer globalen politischen Ordnung, Berlin/New York 2009, in: Zeitschrift für Menschenrechte 1, S. 204f.
  • 2009: Barbara Bleisch und Peter Schaber (Hg.), Weltarmut und Ethik, Paderborn 2007; in: Zeitschrift für Philosophische Forschung.
  • 2009: Benjamin N. Schiff, Building the International Criminal Court, Cambridge: CUP 2008; in: Development in Practice.
  • 2008: Didier Jacobs, Global Democracy. The Struggle for Political and Civil Rights in the 21st Century, Vanderbuilt University Press: Nashville 2007; in: Development in Practice.
  • 2008: Christine Chwaszcza, Moral Responsibility and Global Justice. A Human Rights Approach, Baden-Baden 2007; Zeitschrift für Philosophische Forschung.

Vorträge

  • Januar 2014 Konferenz: Strukturelle Hintergründe globaler Armut, FU Berlin
    „Thematische Einführung“
  • Oktober 2013 Ringvorlesung: Ethik der Globalisierung, Kassel
    Menschenrechte als globale öffentliche Gründe
  • Oktober 2013 Konferenz: Der Prozess der Zivilisation: 20 Jahre nach Huntington, Vechta
    „Menschenrechte als transkulturelle Praxis“
  • September 2013 Toleration from a Transcultural Perspective, Tunis
    “Human Rights as Limits of Toleration”
  • September 2013 Workshop “The Diversity of Human Rights”, Dubrovnik
    “Human Rights as Global Public Reasons”
  • Juli 2013 Workshop: Globale Gerechtigkeit, Bochum
    „The Political Conception of Human Rights and the Problem of Justificatory Self- Reference”
  • April 2012 Global Justice Research Group, Yale
    “Defending a Political Conception of Human Rights”
  • Oktober 2012 Global Justice Research Group, Yale
    “Reconciliation Without Representation”
  • Mai 2012 Critical Theory, Philosophy and Social Sciences, Prague
    “Axel Honneth’s Missing Perspective on Global Justice”
  • Oktober 2011 The Transculturality of Human Rights, Tunis
    “A Transcultural Political Foundation of Human Rights”
  • September 2011 DGPhil-Kongress, München
    “Menschenrechte zwischen Moral und Machbarkeit”
  • Juli 2011 Bochum, Philosophisches Kolloquium:
    „Rawls’ Idealtheorie in der Kritik“
  • September 2010 Moral Philosophy Working Group, Yale:
    “Justifying Feasibility Constraints on Social Human Rights”
  • September 2010 The Diversity of Human Rights, IUC Dubrovnik:
    “Minimalism about Social Human Rights: A Feasible Approach”
  • Juli 2010 Workshop: „Entwicklungen der praktischen Philosophie der Gegenwart“, Ujué (Spanien): „Das Problem des Kosmopolitismus“
  • Juni 2010 Third Biennial Conference of the International Global Ethics Association,
    Bristol: “Political Cosmopolitanism: For and Against”
  • September 2009 Deutsche GAP, Bremen
    Gerechtigkeit oder Freiheit: Zum Dilemma globaler Verantwortung
  • September 2009 The Diversity of Human Rights, IUC Dubrovnik: „Political Participation as a Human Right“
  • Mai 2009 Critical Theory, Philosophy and Social Sciences, Prague:
    “Iris M. Young’s Conception of Global Responsibility”
  • März 2009 Kant-Gesellschaft, Kiel „Kant als politischer Kosmopolitist“
  • Februar 2009 Ringvorlesung, Institut für Philosophie, Cottbus:
    „Wo endet unsere Verantwortung für globale Armut?“