Barbara und Alfred Röver Stiftung

Ausschreibung 2017

Barbara und Alfred Röver-Stiftungspreis für Dissertationen
am Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel

Der Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel hat dank einer Stiftung durch Herrn Alfred Röver (Kassel) die Möglichkeit, jährlich einen Preis in Höhe von 1.000 € für eine im Laufe eines Kalenderjahrs am Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften erfolgreich verteidigte, herausragende Dissertation zu vergeben.

Der Stiftungspreis wird für Dissertationen ausgeschrieben, die im Kalenderjahr 2017 erfolgreich verteidigt worden sind. Erwartet werden Bewerbungen auf Vorschlag einer/eines der Gutachter/innen der Dissertation.

Frist für die Einreichung von Vorschlägen ist der 31.01.2018

Jede Bewerbung umfasst

  • den begründeten Vorschlag eines der beiden Fachgutachter der Dissertation,
  • Bewerbungsschreiben und tabellarischen Lebenslauf der Bewerberin/des Bewerbers,
  • ein Exemplar der Dissertation und Kopien der beiden Fachgutachten,
  • die Kopie der Bescheinigung gem. §9 Abs.7 der Allgemeinen Bestimmungen für Promotionen an der Universität Kassel,
  • die Stellungnahme einer/eines aktiv am Fachbereich 02 lehrenden Professors bzw. Professorin; dieser Gutachter/diese Gutachterin darf nicht bereits Fachgutachter/in der Dissertation gewesen sein.

Die im Dekanat des Fachbereichs 02 einzureichenden Unterlagen werden nicht zurückgegeben, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Jede Bewerberin/jeder Bewerber erhält eine Eingangsbestätigung. Unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Alle fristgerecht eingegangenen Bewerbungen werden durch den Stiftungsbeirat begutachtet, der abschließend über die Zuerkennung des Stiftungspreises beschließt. Die „Satzung zur Verleihung des Barbara und Alfred Röver-Stiftungspreises“ vom 25.11.2015 regelt das Verfahren.

Die Verleihung des Stiftungspreises 2017 wird zu Beginn des Sommersemesters 2018 hochschulöffentlich erfolgen.

Bei der Veröffentlichung der ausgezeichneten Dissertation ist in geeigneter Weise auf die Förderung durch die Barbara und Alfred Röver-Stiftung hinzuweisen.