Forschung

Forschungsschwerpunkte:

  • Kultur- und Sozialgeschichte Europas und Nordamerikas, besonders des 19. bis 21. Jahrhunderts
  • Transnationale und vergleichende Geschichte des europäisch-atlantischen Raums
  • Geschichte kultureller Globalisierungsprozesse
  • Mediengeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Neue Militärgeschichte, Kulturgeschichte der Gewalt
  • Körper- und Geschlechtergeschichte

Laufende Forschungs- und Publikationsprojekte:

  • Wissen – Transfer – Differenz: Transnationale Verflechtungen von Rassismen ab 1700. (Hg. mit Claudia Bruns), im Erscheinen. Göttingen: Wallstein, 2018.
  • Eugenics as a Transnational  Movement between Progressivism and Totalitarianism

Drittmittelgeförderte Forschungsprojekte:

  • 2007-2017 Graduate School of North American Studies: The Challenges of Freedom: Crises and Discourses on Crises in the U.S. (GSC 55/1), Freie Universität Berlin, Co-Principle Investigator. (DFG, 2006-2017).
  • Seit 2009 Internationales Graduiertenkolleg: „Zwischen Räumen. Bewegungen, Akteure und Repräsentationen der Globalisierung“ (GRK 1571), Assoziiertes Mitglied (DFG und Consejo Nacional de Ciencia y Tecnología (Mexiko).
  • 2008-2012 „Die transatlantische Telegrafenverbindung und die Verkabelung der Welt: Kulturelle Netzwerke und epistemische Gemeinschaften im maritimen Raum“, Teilprojekt C1der DFG-Forschergruppe 955 “Akteure der kulturellen Globalisierung, 1860-1930”, PI und Projektleitung (DFG)
  • 2014 Internationale Fachkonferenz “Armed Forces, Security, and State Violence” (Co-Convenor mit Barbara Lüthi, DFG und DGfA).
  • Internationale Fachkonferenz “Actor-Networks between 'Global Markets' and 'the Nation' 1650-1950”, (mit Simone Müller-Pohl und Heather Ellis, Liverpool Hope University (Fritz Thyssen Stiftung).
  • 2012 Europäische und Amerikanische Vorstellungen von Weltverkehr, 1860-1930 (mit Simone Müller-Pohl, Stiftung Deutsch-Amerikanische Wissenschaftsbeziehungen).
  • 2011 Internationale Fachkonferenz “Global Communication Electric: Social, Cultural, and Political Aspects of Telegraphy”. Kooperation mit der Museumsstiftung Post und Telekommunikation, Museum für Kommunikation Berlin (DFG).
  • 2004-2012 und 2008-2012 Sprecherin: Wissenschaftliches Netzwerk „Körper in den Kulturwissenschaften“ (DFG).
  • 2000-2002 DFG-Projekt „Militär als Ort der sozialen Konstruktion von Geschlecht - dargestellt an der Einbeziehung von Frauen in Streitkräften Deutschlands, Russlands und der Vereinigten Staaten“, Universität Bremen, Wissenschaftliche Bearbeiterin.
  • 1997-1999 Ausstellung „Rheinische Auswanderer in die USA“, Wissenschaftliche Mitarbeit und Archivrecherche (Landschaftsverband Rheinland und Landesmuseum für Volkskunde, Kommern).

Leitung des Forschungskolloquiums des Berlin Program for Advanced German and European Studies, Freie Universität in Kooperation mit der German Studies Association (GSA): Wintersemester 2008/09 und Sommersemester 2011.