Aktuelles

Die Tagungsberichte zum 313. Hessisch/Mittelrheinischen Kolloquium des Konstanzer Arbeitskreises sowie zum 7. Kartenhistorischen Nachwuchskolloquium sind nun online und unter dem entsprechenden Reiter abrufbar.

Aktuelles

Buchpräsentation 'Maps and Travel in the Middle Ages and the Early Modern Period'

Buchpräsentation von 'Maps and Travel in the Middle Ages and the Early Modern Period' am 26. November an der Ben-Gurion University of the Negev (אוניברסיטת בן-גוריון בנגב) in Beer Sheva/Israel

DFG-Forschungsprojekt "Herrschaft zwischen Aufbruch und Rückkehr. Kreuzfahrerfamilien in Champagne und Burgund 1096-1272"

Seit August 2019 neues DFG-Forschungsprojekt "Herrschaft zwischen Aufbruch und Rückkehr. Kreuzfahrerfamilien in Champagne und Burgund 1096-1272" unter der Leitung von Dr. Melanie Panse-Buchwalter

Rückschau: Veranstaltungen aus dem SoSe 2019

315. Hessisch/Mittelrheinisches Kolloquium des Konstanzer Arbeitskreises – 28.06.2019 in Frankfurt/Main

Programm:

  • 13:30–14:45 Uhr – Dr. Saskia Dönitz (Frankfurt am Main)
    Sem in den Zelten Japhets – die byzantinischen Juden und ihr kulturelles Umfeld
  • 15:15–16:30 Uhr – Dr. Richard Engel (München)
    Unbeachtete Herrschaftszeichen Friedrichs II. zwischen Normannen, Päpsten und Fatimiden
  • 17:00–18:15 Uhr – Prof. Dr. Albrecht Fuess (Marburg)
    'Holla, Hylla, Lalla'. Interkulturelle Begegnungen im Mamlukenreich des 14. und 15. Jahrhunderts

Ausführliche Informationen zur Tagung (Tagungsort, Wegbeschreibung, vollständiges Programm) können der Einladung entnommen werden.

8. Kartenhistorisches Nachwuchskolloquium – 24.-25.05.2019 in Essen

Universität Duisburg-Essen Senatssaal Essen, T01 S06 B11

Programm:

Freitag, 24. Mai, Beginn um 14:30 Uhr

  • Raoul DuBois (Zürich): Das Blättern, Falten und Drehen im Umgang mit Heiligland-Karten (Breydenbach, Tucher, Muffel)
  • Gion Wallmeyer (Essen): „Zeig mir den Weg nach Babylon - Die Funktion von Karten und kartographischem Denken in der Kreuzzugsplanung“
  • Hannes Wietschel (Jena): „Die photographische Werkstatt der Geographie. Unzuhandene Photographien und die Spuren ihrer geographischen Disziplinierung um 1900“
  • Philipp Meyer (Erfurt/Leipzig): „Von neuen Zeiten und neuen Räumen. Der Verlag Justus Perthes und der ‚kartographische Standpunkt‘ im Zeitalter politischer Ideologien (1890-1945)“

Samstag, 25. Mai, Beginn um 9:30 Uhr

  • Irina Pawlowsky (Tübingen): „Hypothesen und Imagination. Die Antarktiskarte von Philippe Buache (1754)“
  • Sascha Standke (Göttingen): „Norddeutsche Grenzstreitigkeiten des 16. Jahrhunderts in Manuskriptkarten.“
  • Nadja Danilenko: „Die Welt sichten im osmanischen Istanbul (16. Jahrhundert)“
  • Stefan Striegler (Greifswald): „Von der kognitiven zur physischen Karte - Geografisches Wissen im Ostseeraum im Mittelalter“

zum Eintrag in H-Soz-Kult. Weitere Informationen können auch dem Flyer entnommen werden.

5. Interdisziplinärer Italientag an der Universität Kassel – 24.06.2019

Gefälschtes Italien. Fakes und Phantasmen in Kunst, Literatur, Philosophie und Geschichte

13:30 bis 17:30 Uhr
Senatssaal der Universität Kassel, Mönchebergstarße 19, 34125 Kassel
Hörsaal 

 

Programm:

PD Dr. Claudia Alraum (Erlangen), Zur Erfindung apostolischer Traditionslinien: Gründungslegenden und deren Verbreitung 

Prof. Dr. Martina Sitt (Kassel), Alles Leonardo?

Dr. Angelika Bönker-Vallon (Kassel), Wahrheit oder Konstruktion: Philosophie im Dienst der Italianità

Prof. Dr. Brigitte Sölch (Stuttgart), Simulacrum und Palimpsest: Italien und die Produktion von (T)Raumbildern

Prof. Dr. Nikola Roßbach (Kassel), Italien ist anders. Wirklich? Fragen an die deutschsprachige Italienliteratur

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Hessen im Mittelalter - VHS-Kooperation im Sommer 2019 - 16.05.2019

unter wissenschaftlicher Leitung von
Prof. Dr. Ingrid Baumgärtner (Kassel)
Ort: Saal der VHS, Wilhelmshöher Allee 21

16. Mai 2019
Daniel Götte (Kassel):
Besiegelte Diplomatie. Die fuldische Adelsfamilie von Schlitz im 14. Jahrhundert

Im 14. Jahrhundert nutzten hessische Adlige und Ministerialen Wappen- und Bildnissiegel nicht allein als familieninterne und -übergreifende Marker. Der Vortrag analysiert anhand der Siegel sowie der Urkundeninhalten den diplomatischen Handlungsraum und die Funktionalität der Siegelabdrücke derer von Schlitz.

Weitere Informationen zu der VHS Vortragsreihe können dem Veranstaltungsflyer entnommen werden.

Neues aus dem Mittelalter – Kolloquium zur Mittelalterlichen Geschichte – SoSe 2019 – mittwochs 18-20 Uhr

Das Oberseminar "Neues aus der Mittelalterforschung" unter der Leitung von Prof. Dr. Ingrid Baumgärtner.

Programm:

Mittwoch, 24.04.2019
Nadine Rudolph
Landgräfliche Witwen im 15. Jahrhundert - ein Werkstattbericht

Mittwoch, 29.05.2019
Anna Hollenbach
Doing Parenthood. Eltern-Kind-Netzwerke in spätmittelalterlichen Selbstzeugnissen

Mittwoch, 19.06.2019
Franziska Haarhaus
Atlanten als neue Organisationsform von Wissen: Andrea Bianco im Venedig des 15. Jahrhunderts  

Mittwoch, 17.07.2019
Maximilian Kruse
Die Apokalypse auf der Londoner Psalterkarte


Weitere Veranstaltungen aus vergangenen Semestern können im Archiv eingesehen werden.