Michael Schonhardt, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Das aktuelle Forschungsprojekt richtet sich darauf, die Überlieferung und Textgeschichte der 'Descriptio terrae sanctae' des Dominikaners Burchardus de Monte Sion zu untersuchen und eine kritische Edition des Textes vorzubereiten.

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Nora-Platiel-Str. 1, Raum 3216
34109 Kassel

m.schonhardt@uni-kassel.de

Sprechstundentermine

Sprechstunde vorerst digital. Termin nach Vereinbarung.

Lehre im WiSe 2020/21

Dienstag, 10-12 Uhr
Reisen im Buch: Die Heiliglandbeschreibung des Dominikaners Burchardus de Monte Sion und seine Überlieferung
Geöffnet für: MA Mo A1 (Kulturelle Praktiken und Diskurse); MA (alt) Mo 3; L3 Mo 6 (2019); L3 Mo 8 (2010)

Link zu den aktuellen Lehrveranstaltungen im HISPOS.

Zur Person

  • 2006-2012 Studium der Fächer Geschichte und Politik (B.A.) sowie Mittelalter- und Renaissancestudien (M.A.) (Masterarbeit: "Kloster und Wissen - Die Arnsteinbibel und ihr Kontext im frühen 13. Jahrhundert")
  • 2011 Erasmus-Studium an der Durham University, UK
  • 2013-2019 Promotion im Fach Mittelalterliche Geschichte an der Universität Freiburg i.Brsg. (Titel: "Mit Sphaera und Astrolab: 'Die Entdeckung der Natur' in südostdeutschen Klöstern im Hohen Mittelalter")
  • 2016-2018 Assistent am Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters der Universität FreiburgSeit
  • 2017 Mitarbeit am Projekt Burchard of Mount Sion's Descriptio Terrae Sanctae (Projekt der Israel Science Foundation unter der Leitung von Dr. Jonathan Rubin, Bar Ilan University)

Forschungsprojekt

Das aktuelle Forschungsprojekt richtet sich darauf, die Überlieferung und Textgeschichte der 'Descriptio terrae sanctae' des Dominikaners Burchardus de Monte Sion zu untersuchen und eine kritische Edition des Textes vorzubereiten

Publikationen

Monographie

Aufsätze

  • Michael Schonhardt, Scientific Renewal and Reformed Religious Life: The Case of the Arnstein Bible, in: The Journal of Medieval Monastic Studies 5 (2016), S. 43-60; DOI: https://doi.org/10.1484/J.JMMS.5.110838.
  • Michael Schonhardt, Das Schöpfungsportal des Freiburger Münsters, in: Freiburger Diözesanarchiv 134 (2014), S. 43-70.

Digitale Veröffentlichungen und Miszellen (Auswahl)

  • Michael Schonhardt, Zur Digitalisierung der Materialität mittelalterlicher Objekte. Ein Bericht aus der wissenschaftsgeschichtlichen Werkstatt, in: Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Forschungsgeschichte (2017), http://mittelalter.hypotheses.org/10930.
  • Michael Schonhardt, Identifying manuscripts in social media, in: Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Forschungsgeschichte (2015), http://mittelalter.hypotheses.org/5728.
  • Michael Schonhardt, Alter Wein in neue Schläuche? Einige Thesen zum Verhältnis von Wissenschaft und social media, in: Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Forschungsgeschichte (2014), http://mittelalter.hypotheses.org/3975.

Vorträge (Auswahl)

  • 2019: "The Manuscript Circulation of Burchard's Descriptio and its Reception through the Centuries", International Workshop: To Jerusalem and beyond. New Directions in the Study of Latin Travel Literature ca. 1250-1500, Universität Innsbruck.
  • 2018: "Akquise und Aufbereitung historischer Forschungsdaten mit Python", Oberseminar Prof. Dr. Birgit Studt (Digitale Werkzeuge in der Geschichtswissenschaft).
  • 2018: "Contemplatio stellarum: William of Hirsaus sphaera and the beginning of observational astronomy in the 11th century", 7th International Conference on the Science of Computus, NUI Galway.
  • 2017: "Von Toledo nach Regensburg - zur Rezeption arabischen Wissens über den Kosmos im 11. und 12. Jahrhundert", 24. Jahrestagung des Brackweder Arbeitskreises für Mittelalterforschung, Bibliotheca Hertziana Rom.
  • 2016: "...ut fratres surgere faciat ad horam competentem: The Transmission and Function of Arabic Science in Regensburg", 6th International Conference on the Science of Computus, NUI Galway.
  • 2015: 'Die Fragmentierung des Kosmos - Kosmologisches Wissen in der Kirchenprovinz Salzburg im 12. Jahrhundert', GHI Washington, Medieval History Seminar.