Zur Person

Lebenslauf

  • Geboren: Dezember 1953 in Haltern (NRW);
  • Grund- und Hauptschule in Haltern,
    Ausbildung zum Starkstromelektriker in Marl-Hüls;
  • Tätigkeiten als Elektriker in Berlin;
  • Realschulabschluss und Abitur am „Zweiten Bildungsweg“;
  • Lehrerstudium mit den Fächern Technik/Arbeitslehre und Sozialkunde (Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung des DGB);
  • Tätigkeit in der beruflichen Bildung
  • Magisterexamen in Erziehungswissenschaft und Technik/Arbeitslehre;
  • Seit 1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Wissenschaftlicher Assistent an der TU Berlin
  • Promotion: Beruflicher Kompetenzerwerb und Beschäftigung im städtischen informellen Sektor in Nicaragua - am Beispiel des Barrio 19. Juli, Managua (1995);
  • Habilitation an der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg: Informelles Lernen, theoretische Diskussion und Forschungsansätze (2001);
  • Umhabilitation zur FU Berlin (2005) dort Mitglied der INA (Austritt 2013);
  • Studien- und Forschungsaufenthalte in Guatemala, Mexico, Nicaragua, Spanien, Argentinien, Kamerun; Malawi, USA, Kanada, Äthiopien und Kuba
  • Tätigkeit an der TU bis Ende 2007:Gastprofessur für die Didaktik der Sozialkunde und Leitung der Arbeitsstelle Globales Lernen und Internationale Kooperation. Arbeitsschwerpunkte:Globales Lernen (siehe: www.globaleslernen.de),Internationalisierung, informelles Lernen (siehe: www.informelles-lernen.de).
  • Tätigkeit an der Uni Kassel ab 2008:  Lehrstuhl "Didaktik der Politischen Bildung", FB 05 Gesellschaftswissenschaften.
  • 2011-2013: Dekan und Studiendekan des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften an der Universität Kassel

Prof. Dr. Overwien im Gespräch mit Frau Prof. Dr. Doris Lemmermöhle und Frau Dr. Christiane Borchard zu biographischen Aspekten

Ämter und Funktionen

  • Vorsitzender der hessischen Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB)
  • Von 1999 - 2005 Vorsitzender der Kommission Bildungsforschung mit der Dritten Welt und stellvertretender Vorsitzender der Sektion internationale und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGFE),
  • Seit 2003 Mitglied im Beirat der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (bis 2009) und im Beirat des ASA-Programms (InWEnt),
  • 2003-2007 Mitglied des „International Advisory Board“ des „Work and Lifelong Learning Research Network“ am Ontario Institute for Studies in Education (University of Toronto/Kanada), 
  • Mitglied des Runden Tisches der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung und Koordinator der AG Informelles Lernen, siehe: http://www.bne-portal.de/
  • Seit 2009 Mitglied des Beratungskreises für Entwicklungspolitische Bildung
    im Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Von 1999 - 2005 Vorsitzender der Kommission Bildungsforschung mit der Dritten Welt und stellvertretender Vorsitzender der Sektion internationale und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGFE)
  • seit 2008 Vorsitzender der Kommission Bildung für nachhaltige Entwicklung und im Vorstand der Sektion internationale und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGFE)
  • Vorstandstätigkeit in Vereinen

Nach oben

Tätigkeiten außerhalb der Hochschule

  • Fort- und Weiterbildung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der entwicklungspolitischen Bildung, sowie Lehrerinnen und Lehrer zum Themenbereich:  „Globales Lernen im Internet“, "Globales Lernen und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung"

Nach oben

Herausgebertätigkeiten

Nach oben