Politische Ökologie

Der Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel hat Dr. Uta von Winterfeld zum 1. September 2018 zur Universitätsprofessorin ernannt. Sie übernimmt mit der Professur zentrale Beiträge zu den Schwerpunkten "Regulation und Transformation gesellschaftlicher Naturverhältnisse" sowie "Geschlechterverhältnisse und Nachhaltigkeit". In der Abteilung Zukünftige Energie- und Mobilitätstrukturen am Wuppertal Institut bearbeitet die Projektleiterin das Themenfeld Transformation von Infrastrukturen und verbindet die Frage nach nachhaltigen Technologien mit der Analyse gesellschaftlicher Entwicklungen. "Es ist schön, an einem Fachbereich so willkommen zu sein", sagt Uta von Winterfeld.

Uta von Winterfeld studierte, promovierte und habilitierte im Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaft an der Freien Universität Berlin.

Seitdem ist sie am Wuppertal Institut tätig – zunächst als Projektleiterin in der Arbeitsgruppe Neue Wohlstandsmodelle. Seit 2008 ist sie als Projektleiterin in der Abteilung Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen tätig.
Im Jahr 2006 habilitierte sich Uta von Winterfeld mit einer Habilitationsschrift zum Dilemma der Naturbeherrschung und erhielt die Lehrbefähigung und -befugnis für das Fach Politikwissenschaft. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind gesellschaftliche Naturverhältnisse, Gender und Nachhaltigkeit, nachhaltige Arbeits- und Lebensweisen sowie Governance und neue Gesellschaftsverträge.