Publikationen

I. Monographien

  1. Sonja Buckel (2007/2015): Subjektivierung und Kohäsion. Zur Rekonstruktion einer materialistischen Theorie des Rechts. Velbrück Wissenschaft: Weilerswist. 2. Auflage 2015

  2. Sonja Buckel (2013): Welcome to Europe‹ – die Grenzen des europäischen Migrationsrechts. Juridische Auseinandersetzungen um das Staatsprojekt Europa. Transcript Verlag: Bielefeld.

  3. Sonja Buckel (2017): L’EUrope Des Flux, Migrations, travail et crise de l’Union Européenn, Préface de Sandro Mezzadra (als Forschungsgruppe ›Staatsprojekt Europa‹ = gem. mit  Fabian, John Kannankulam, Jens Wissel), éditions Eterotopia France, coll. Rhizome.

II. Sammelbände

  1. Forschungsgruppe ›Staatsprojekt Europa‹ (2014): Kämpfe um Migrationspolitik. Theorie, Methode und Analysen kritischer Europaforschung Transcript Verlag: Bielefeld.

  2. Sonja Buckel/Lukas Oberndorfer/Axel Troost/Andrea Ypsilanti (2013): Solidarisches Europa. Mosaiklinke Perspektiven, VSA Verlag: Hamburg.

  3. Forschungsgruppe ›Staatsprojekt Europa‹ (2012): Die EU in der Krise – Zwischen autoritärem Etatismus und europäischem Frühling, Schriftenreihe der Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung, Bd. 6, Westfälisches Dampfboot: Münster.

  4. Johannes Angermüller/Sonja Buckel/Margit Rodrian-Pfennig (2012): Solidarische Bildung. Crossover: Experimente selbstorganisierter Wissensproduktion, VSA Verlag: Hamburg.

  5. Sonja Buckel/Andreas Fischer-Lescano (2007): Hegemonie gepanzert mit Zwang. Politik und Zivilgesellschaft im Staatsverständnis Antonio Gramscis Nomos: Baden-Baden.

  6. 2006/2009: Neue Theorien des Rechts (gemeinsam mit Ralph Christensen & Andreas Fischer-Lescano), Lucius & Lucius: Stuttgart (UTB-Taschenbuch). 2. erw. Auflage 2009.

 

III. Aufsätze 

  1. Sonja Buckel (2018): »Dirty Capitalism« , gemeinsam mit Lukas Oberndorfer, in: Krisis – Journal for contemporary philosophy, special edition: Marx from the Margins. A Collective Project from A-Z, issue 2/2018

  2. Sonja Buckel (2018): »Winter is coming. Der Wiederaufbau des europäischen Grenzregimes nach dem ›Sommer der Migration‹«,in: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft. 48. Jg., H. 3/2018, 437-457.

  3. Sonja Buckel (2018): »Antonio Gramsci«, in: Dagmar Comtesse/Oliver Flügel-Martinsen/Franziska Martinsen/Martin Nonhoff (Hg.) Handbuch radikale Demokratietheorie, Berlin: Suhrkamp Verlag, i.E. 

  4. Sonja Buckel (2017): The European Border Regime in Crisis. Theory, Methods and Analyses in Critical European Studies, gemeinsam mit Fabian Georgi, John Kannankulam, Jens Wissel, Studien 8/2017 der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Dezember 2017.

  5. Sonja Buckel (2016): Rechtskritik, in: Kritische Justiz, Heft 3/2016; 289-304.

  6. Sonja Buckel (2016): »The Dialectic of Democracy and Capitalism Before the Backdrop of a Transnational Legal Pluralism in Crisis«, in: Kerstin Blome/Andreas Fischer-Lescano/Hannah Franzki/Nora Markard & Stefan Oeter: Contested Collisions. Interdisciplinary Inquiries into Norm Fragmentation in World Society, Cambridge: Cambridge University Press, 298-323.

  7. Sonja Buckel (2015) : Constitutional Struggles at the  Southern Border of the EU, in: Yolande Jansen/Robin Celikates/Joost de Bloois / (Ed.), The Irregularization of Migration in Contemporary Europe. Detention, Deportation, Drowning. Rowman & Littelfield: London/New York, 137-152.

  8. Sonja Buckel (2015): »Dirty Capitalism«, in: Dirk Martin / Susanne Martin / Jens Wissel (2015) (Hg.): Perspektiven und Konstellationen kritischer Theorie, Verlag. Westfälisches Dampfboot: Münster, 29-48.

  9. Sonja Buckel (2014): »A forma na qual as contradições podem se mover. Para a reconstrução de uma Teoria Materialista do Direito«, in: Revista Direito e Práxis, 5 (9), 2014, 366-385.

  10. Sonja Buckel (2013): »Die Rechte der Illegalisierten. Konstitutionalisierungskämpfe in Räumen exterritorialer Rechtlosigkeit«, in: Zeitschrift für Menschenrechte, Heft 1/2013, 62-78.

  11. Sonja Buckel/Julia König (2013): »Subjectivation and the Law: Bodily Desire Between Normalization and Subversion«, in: Annual Review of Critical Psychology, No. 11, Special Issue: Gender and Sexuality.

  12. Sonja Buckel/Jens Wissel (2012): »La transnacionalización del Estado en el proceso de constitución de una política común europea de control de la inmigración«, in: Revista Migraciones, Núm. 32, Dezember 2012, 11-39.

  13. Sonja Buckel (2012): »›Managing Migration‹ – Eine intersektionale Kapitalismusanalyse am Beispiel der Europäischen Migrationspolitik«, in: Berliner Journal für Soziologie, 22, Heft 1/2012, 79-100.

  14. Sonja Buckel (2011): »Staatsprojekt Europa«, in: Politische Vierteljahrsschrift, Heft 4/2011, 636-662.

  15. Sonja Buckel (2011): »The Juridical Condensation of the Relations of Forces: Nicos Poulantzas and the Law«, in: Alexander Gallas / Lars Bretthauer / John Kannankulam / Ingo Stützle (Hg.) Reading Poulantzas,  London, 154-169.

  16. Sonja Buckel (2011): »Dall’auto-organizzazione della società alla tutela  espertocratica della giustizia.  Come si è trasformata la proceduralizzazione dell’universale«, in: Eberl, Oliver (Hg.) (2011), Democrazia transforntaliera?, Reihe: Habermasiana, übers. v. Leonardo Ceppa, Turin, 19-54.  

  17. Sonja Buckel (2011): »Das spanische Grenzregime. Outsourcing und Offshoring«, in: Kritische Justiz, Heft 3/2011, 253-261.

  18. Sonja Buckel (2010): »›La Forme dans Laquelle Peuvent se Mouvoir les Contradictions‹  – Pour une Reconstruction de la Théorie Materialiste du Droit«, in: Actuel Marx, n 47, 135-149.

  19. Sonja Buckel/Andreas Fischer-Lescano (2009): »Gramsci Reconsidered: Hegemony in Global Law«, Leiden Journal of International Law, 3/2009, 437-454.

  20. Sonja Buckel (2009): »Die lange Inkubationszeit des Wettbewerbs der Rechtsordnungen – Eine Genealogie der Rechtsfälle Viking/Laval/Rüffert/Luxemburg aus der Perspektive einer materialistischen Europarechts¬theorie«, gemeinsam mit Lukas Oberndorfer, in: Fischer-Lescano, Andreas / Rödl, Florian / Schmid, Christoph (Hg.). Europäische Gesellschaftsverfassung. Zur Konstitutionalisierung sozialer Demokratie in Europa. Schriftenreihe des Zentrums für Europäische Rechtspolitik, Bd. 57, Baden-Baden 2009, 277-296.

  21. Sonja Buckel (2008): »Feministische Erfolge im transnationalen Recht: Die juridische Aufarbeitung des japanischen Systems sexueller Sklaverei«. In: Leviathan, Heft 1/2008, 54-75.

 


IV. Presse/Medien

  1. »Endet das Recht?« gemeinsam mit Maximilian Pichl, in: Süddeutsche Zeitung vom 18.1.2019, Nr. 15, S. 12 (Feuilleton)

  2. »Anwerbung und Abschottung sind kein Widerspruch», Interview analyse & kritik, Nr. 588 v.  19.11.2013

  3. »Buckel: EU nimmt Tod Tausender in Kauf«, Interview, Hessisch/Niedersächsische Allgemeine, v. 8.11.2013

  4. »Die Menschen werden quasi gefiltert«, Interview, Junge Welt v. 25.10.2013

  5. »Vor Gericht und auf Hoher See«. In: Süddeutsche Zeitung vom 22.02.2012, S. 12.

 

  1.  »Die Frontex hat das Problem nicht im Griff«, Interview, SRF4. 23.10.2013

  2. »Wir sind verantwortlich«,WDR5, Reden über Europa. 20.12.2012

  3. »Wegweisende Entscheidung – Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg hat die Europäische Abschiebepraxis für unrechtmäßig erklärt.« SWR2, Journal am Morgen.24.02.2012.