Dr. Sven Rahner

Forschungsschwerpunkte

 

  • Zukunft der Arbeit
  • Digitalisierung von Arbeit und Wirtschaft
  • Fachkräftesicherung
  • Weiterbildungspolitik im internationalen Vergleich
  • Vergleichende Politische Ökonomie
  • Wohlfahrtsstaatsforschung

 

Thema der Promotion

"Fachkräftemangel und falscher Fatalismus: Entwicklung und Perspektiven eines neuen Politikfeldes"

Zusammenfassung

Abstract (english)

Veröffentlichungen

Monografien

Aufsätze in Zeitschriften und Büchern (Auswahl)

  • Rahner, Sven (2018): Fachkräftepolitik im digitalen Wandel: Gestaltungschance statt falscher Fatalismus, in: Mehr als Algorithmen. Digitalisierung in Gesellschaft und Arbeit, in: TUP (Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit), Sonderband 2018, S. 96-103.
  • Rahner, Sven (2016): Hand in Hand mit Roboterkollege Schorsch. Die Arbeitswelt von morgen, in: Müller - Die lila Logistik AG (Hrsg.): Vordenken, S. 49-62.
  • Rahner, Sven (2016): Don't stop thinking about tomorrow, in: Berliner Republik 3/2016 (zusammen mit Steffen Jenner und Kai Doering).
  • Rahner, Sven (2015): Neue Wege arbeitspolitischer Solidarität in Deutschland und Europa, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament, B 4-5 Arbeiten in Europa, S. 49-54.
  • Rahner, Sven (2014): Amartya Sens Ansatz der Verwirklichungschancen: Kompass für gutes Regieren?, in: Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.): Was macht ein gutes Leben aus? Der Capability Approach im Fortschrittsforum, Bonn/Berlin, S. 20-28.
  • Rahner, Sven (2013): Der Betrieb als Fortschrittslabor, in: Berliner Republik, 02/2013 (zusammen mit Anis Ben-Rhouma und Simon Vaut).
  • Rahner, Sven (2012): Time matters: Für eine Politik aus der Lebensverlaufsperspektive, in: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, 9/2012, S. 43-45 (zusammen mit Martin Bujard).
  • Rahner, Sven (2012): Zeit neu denken: Plädoyer für eine Lebensverlaufspolitik, in: www.fortschrittsforum.de, 18. Juli 2012 und www.freitag.de, 1. August 2012 (zusammen mit Martin Bujard).
  • Rahner, Sven (2012): Lebenslauforientierte Bildungs-, Arbeitsmarkt- und Familienpolitik als Grundlage für sozialen und wirtschaftlichen Fortschritt, in: WISO Diskurs: Wohlstand, Wachstum, Investitionen, S. 47-60 (zusammen mit Martin Bujard).
  • Rahner, Sven (2011): Fachkräftebedarf und Zuwanderung: Geschichte und Perspektiven, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament, B 43, S. 29-35.

Expertisen und Politikberatung

  • Rahner, Sven (2014): Zukunftsaufgabe Weiterbildung: Stand der Debatte und internationale Anknüpfungspunkte zur Entwicklung einer Arbeitsversicherung. Expertise im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn/Berlin (32 Seiten).
  • Rahner, Sven (2012): Arbeitsförderung im Lebensverlauf: Grundlagen, Gute Praxis, Handlungsfelder. Expertise, Deutscher Bundestag, Berlin (28 Seiten).
  • Rahner, Sven (2012): Wandel von Arbeit und Demografie gestalten: Potenziale für Qualifizierung, Beschäftigung und Entfaltung. Expertise, Deutscher Bundestag, Berlin (43 Seiten).

Vorträge (Auswahl)

  • Rahner, Sven (2018): Nationale Weiterbildungsstrategie. Für eine neue Weiterbildungskultur im digitalen Wandel, IAB-Colloquium zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg, 13.12.2018.
  • Rahner, Sven (2018): Session "Das persönliche Erwerbstätigenkonto" (ausgerichtet vom Institute of Labor Economics, IZA), LABOR.A 2018, Plattform "Arbeit der Zukunft", Berlin, 13.09.2018.
  • Rahner, Sven (2014): Der Beitrag der Beschäftigungsversicherung zur Etabilierung einer neuen Weiterbildungskultur, Wissenschaftliches Kolloquium, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Schwerin, 19.11.2014.
  • Rahner, Sven (2014): Buchpräsentation "Architekten der Arbeit: Positionen, Entwürfe, Kontroversen", Genial Dagegen, kuratiert von Robert Misik, Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, Wien, 02.06.2014.
  • Rahner, Sven (2014): Buchpremiere "Architekten der Arbeit: Positionen, Entwürfe, Kontroversen", KörberForum, moderiert von Uwe Jean Heuser, DIE ZEIT, Körber Stiftung, Hamburg, 19.05.2014.
  • Rahner, Sven (2013): Amartya Sens Befähigungsansatz: Grundzüge, Kernkategorien und Anwendungsperspektiven, Gesprächskreis Befähigungsansatz, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 20.02.2013.
  • Rahner, Sven (2011): Lebenslauforientierte Bildungs-, Arbeitsmarkt- und Familienpolitik als Grundlage für sozialen und wirtschaftlichen Fortschritt, Kongress der Friedrich-Ebert-Stiftung „Perspektiven für wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt“, Berlin, 30.11.2011 (zusammen mit Martin Bujard).
  • Rahner, Sven (2011): Thematisierungs- und Gestaltungsmacht von Gewerkschaften bei der Mobilisierung von Fachkräften, Workshop „Strukturwandel der Arbeit – Strukturwandel der Organisationen“ der Hans-Böckler-Stiftung an der Universität Kassel, 18.06.2011.
  • Rahner, Sven (2011): Fachkräftemangel: Mythos oder Drama?, Netzwerk Wissenschaft und Gewerkschaften, DGB-Bundesvorstand, Berlin, 28.02.2011.

Lebenslauf

Lebenslauf

Seit 2018

Leiter Geschäftsstelle "Nationale Weiterbildungsstrategie" im Bundesministerium für Arbeit und Soziales

2014-2017

Referent für "Grundsatzfragen der Arbeitspolitik und Arbeitskräftesicherung" im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin

2017

Referent für "Grundsatzfragen der Gesellschafts- und Sozialpolitik, Zukunft der sozialen Sicherungssysteme" im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin

2017

Doktor der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Dr. rer.pol.) am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel, Dissertation: „Fachkräftemangel und falscher Fatalismus. Entwicklung und Perspektiven eines neuen Politikfeldes"

2010-2014

Leiter Text und Redaktion bei der Digramm Media GmbH, Berlin

2006-2009

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter im Deutschen Bundestag

2002-2004

Studentischer Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaften an der Universität Heidelberg

2000-2006

Freier Mitarbeiter der Forschungsgruppe Wahlen e.V., Mannheim

1999-2005

Studium der Politikwissenschaft, Germanistik, Psychologie und Pädagogik an den Universitäten Heidelberg und Toronto (Abschluss Staatsexamen)

 

Tätigkeit in Wissenschaftlichen Beiräten, Expertengremien und Forschungsgruppen

Dezember 2016

Explorativer Workshop, "The Politics of Work and Welfare in the Platform Economy" (Leitung: Prof. Peter A. Hall, Harvard Faculty of Arts & Sciences; Prof. Kathleen Thelen, Massachusetts Institute of Technology), Harvard University, Radcliffe Institute For Advanced Study, Cambridge, USA

2015

Mitglied im Foresight-Lab „Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt 2030“ der Bertelsmann Stiftung und Stiftung Neue Verantwortung

2014-2016

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Think Tanks Das Progressive Zentrum e.V.

2013-2014

Mitglied der gemeinsamen Forschungsgruppe „Zukunft des Sozialstaats“ der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) und dem Think Tank Progressives Zentrum e.V.

2012-2013

Mitglied des Fortschrittforums zur Begleitung der Arbeit der Enquete-Kommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität" des Deutschen Bundestages

 

Stipendien und Auszeichnungen

2010-2013

Friedrich-Ebert-Stiftung, Graduiertenförderung

2012

Friedrich-Ebert-Stiftung, Forschungsaufenthalt USA

2002

Land Baden-Württemberg, Studienaufenthalt an der University of Toronto