BA Geschichte

Während des Studiums wird von den Studierenden Kompetenzentwicklung  und eigenständiges Erarbeiten von Studieninhalten erwartet. Durch den Erwerb von Kenntnissen der grundlegenden fachlichen Standards und der praxisorientierten Ausbildung im Fach Geschichte kann den Studierenden nach 3 bzw. 4 Jahren eine frühzeitige Integration in den Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Die Ausbildung von Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und anderen Schlüsselkompetenzen wie Teamfähigkeit und handlungsbezogenes Denken qualifiziert zusätzlich. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Absolvierenden mit dem BA Geschichte besser auf dem Arbeitsmarkt behauptet können als es etwa mit dem Magisterabschluss möglich ist. Mögliche Tätigkeiten befinden sich u.a. im Bereich der Personalführung und Erwachsenenbildung, im Journalismus oder in Museen und Archiven.

Nach Abschluss des berufsqualifizierenden BA Geschichte kann das Studium mit den Masterstudiengängen Geschichte oder Westeuropa vertieft und ausgebaut werden. Das zweitgliedrige Studiensystem, in Form des fachlich- praxisorientierten BA-Studiengangs und des fachwissenschaftlich-akademischen Masterstudiengangs, kommt damit den individuellen Qualifikationswünschen der Studierenden entgegen

Durch den international anerkannten BA-Abschluss, den Erwerb von transferierbaren Leistungen, den Ausbau der fremdsprachigen Kompetenzen sowie der Einbindung der Universität Kassel in die ERASMUS- und SOKRATES- Programme  werden die internationale Mobilität der Studierenden und die Internationalität an der Universität Kassel gefördert.

Studienplan Geschichte